[Legende] TGT HandLock – Hexenmeister mit Riesen

[Legende] TGT HandLock – Hexenmeister mit Riesen

Der HandLock
Eines der überwältigendsten und
größten Decks in Hearthstone!

Autor:GloryCard 284 1 7D+156
Aufrufe: 152.674
Stimmen:+44
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:12.03.2014 um 11:41 Uhr.
Aktualisiert:01.10.2015 um 15:42 Uhr.
44 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

7x ZauberØ 2,57 ManaMaximal 4Mana
0x WaffenØ 0,00 ManaMaximal 0Mana
23x DienerØ 5,91 ManaMaximal 20Mana
AngriffØ 4,13 AngriffSumme: 95 Angriff
LebenØ 4,09 LebenSumme: 94 Leben
30 Karten7
-Karten
23,33% klassenspezifische Karten
Kosten4.780
um alle Karten herzustellen.
Basis4
Basis-Karten
13,33% Basis-Karten
Gewöhnlich8
Karten
26,67% gewöhnliche Karten
Selten10
Karten
33,33% seltene Karten
Episch5
Karten
16,67% epische Karten
Legendär3
Karten
10,00% legendäre Karten
0
0 Karten
1
3 Karten
2
6 Karten
3
3 Karten
4
7 Karten
5
5 Karten
6
1 Karten
7
1 Karten
8
0 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten
12
2 Karten
20
2 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

44 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "[Legende] TGT HandLock – Hexenmeister mit Riesen"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Ja, Jaraxxus gehört auf jedenfall rein.

Ich persönlich finde Garnisonskommandant eine sehr tolle Karte im Handlock.
Als klassischer Lock kann man viel tappen (gut für Geschmolzener Riese), richtig übel wird der Commander allerdings, wenn man als Jaraxxus spielt. Mit Hilfe der Heldenähigkeit kann man jede Runde zwei 6/6er Minions für 4 Mana beschwören, ohne eine einzige (weitere) Karte ausspielen zu müssen.
Außerdem spiele ich gerne mit Azurblauer Drache.

Meiner Meinung nach gehört Jaraxxus auch unbedingt in den Handlock.

@timpictor: Ja, schau dir mal die aktuelle Version an. Die Version ist etwas schneller, als meine vorherige und spiegelt die aktuelle Meta besser wieder.

@KiwiKing: Japp, gibt afaik noch beide Varianten aber Uralter Wächter scheint sich doch durchzusetzen – v.a. wegen der Synergie mit Schattenflamme und Eisenschnabeleule, dem besseren Schutz gegen Über-Aggro und weil die 2 Schaden von Argentumwachmann am Ende beim Handlock doch zu selten ins Gewicht fallen. Habe es im Guide wieder angepasst.

Sicher Argentumwachmann ? Ich spiele schon lange Handlock und habe neulich mit ihm gespielt, Uralter Wächter scheint mir sehr viel besser in das deck zu passen.

Kann man eventuell Lord Jaraxxus durch etwas anderes ersetzen? Lord jarraxxus sorgt dafür, das deine gescmolzenen riesen wieder 20 mana kosten und er zählt immernoch als dämon das heist ein anderer Hexenmeister kann dich oneshoten.

@GloryCard wenn es dir nichts ausmacht würde ich ein paar Vorschläge machen, ob du sie überniehmt ist deine Sache. Zum einen würde ich den Fechtmeister durch eine weitere Eisenschnabeleule ersetzen. Außerdem halte ich es für ratsam die neue legendary Wilfred Zischknall durch die alte Mal´Ganis oder Rangnaros zu ersetzen, da diese nicht so schnell sterben(es schont auch den Dustvorrat). Die anderen deiner Veränderungen halte ich für schlau und werde sie wahrscheinlich selbst übernehmen! Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

@GloryCard OK ich habe deine aktualiesierung gelesen. Könntest du vieleicht reinschreiben wie ich die ein oder andere legendary ersetzen kann? Denn so schnell komme ich nicht mit Packungen kaufen hinterher da mir das Gold fehlt. Trotzdem möchte ich das Deck in der Zwischenzeit weiterspielen, da es mir sehr gefällt!

@timpictor Definitiv! Frostriese ist großartig, ich hatte den Guide nur noch nicht auf TGT angepasst. Habe jetzt aber einige neue Karten hinzugefügt, die sehr interessant sind.

Ich habe eine Frage, wenn mann bei diesem Deck in den ersten Runden sowieso die meiste Zeit in den ersten Runden mit der Heldenfähigkeit verbringt, bietet sich da nicht der Frostriese an?

Das Deck ist absolut TOP, Hab es allerdings ein ganz klein wenig modifziert und noch unberechenbarer zu sein, so meine Erfahrungen nach ausgiebigen Tests.

2 x Bergriesen – RAUS

Gesichtsloser Manipulator und Kel Thusad – REIN

Die Riesen bekommst Du je nach Boardsituation nicht immer aufs Deck. Mit dem Manipulator lässt sich ne Menge Mist anstellen in diesem Deck, Kel Thuzad schmeisst das ganze sowiso über Board wenn Du auch nur einen 8 draussen Hast und Ihm mit Sahdowflame Suicidesd. Vorher noch den Manipulator drauf und Instawin.

Bin selbst begeistert vom Handlock. Muss jedes mal schmunzeln, wenn man das Spiel in ein bis höchstens zwei Runden komplett rumreißen kann.
Habe mich mal mit anderen Hand-Giant-Varianten beschäftigt und hier einen Guide zum Hand-Giant Priester hochgeladen. Für alle die interessiert sind ist hier der Link dazu, Verbesserungen sind gerne gesehen:
http://www.hearthstoneheroes.de/decks/hand-giant-priester-deck/

Ich selbst spiele Handlock und frage mich, warum niemand außer mir das Summoning Portal in Erwägung zu ziehen scheint. Jedenfalls habe ich es in den diversen Handlock-Varianten, die im Netz herumgeistern, nirgendwo gesehen. Ja, es ist verwundbar, verursacht keinen Schaden, und lässt sich auch selten mit Shadowflame kombinieren (Ausnahme Power Overwhelming). Aber meiner Erfahrung nach ist es den Kartenslot trotzdem wert. Irgendwann kommt im Handlockdeck häufig der Moment, in dem es wünschenswert ist, all die angesammelten Karten aufs Spielfeld zu kotzen. Das Portal wirkt dabei Wunder. Mit einem taunting Drake/Giant kann es vor Angriffen geschützt werden (man glaubt ja gar nicht wie sehr die meisten Gegner bemüht sind, das Portal so schnell wie möglich zu zerstören). Die Kombination Leeroy+Power+Manipulator kostet mit Portal nur 6 Mana. Aber am wichtigsten ist vielleicht, dass man die beiden Dicken für 7 ausspielen kann. Im Falle von Alexstrasza ist das nützlich, in Runde 7 ist man seltener schon tot als in Runde 9. Oder: Man legt sie lieber in Runde 8 in Kombination mit Sunfury Protector auf den Tisch als in Runde 9 ohne. Und Lord Jaraxxus kann in derselben Runde in der er gespielt wird einen Infernal erschaffen. Und mit Sunfury Protector ausstatten!
Meine Erfahrung ist dass das Deck in einem langen und hart umkämpften Spiel vom Portal definitiv profitiert.

Das Deck find ich richtig cool, danke fürs posten hier. Ich hab mein bestehendes Handlock Deck zu diesem umgebaut und aus versehen Lord Jaraxxus drin gelassen. Als ich bei einem Spiel am verlieren war, zog ich die Karte überraschend und habe dadurch gewonnen. Deswegen also meine Version mit Lord Jaraxxus zuerst anstelle von Blutmagier Thalnos (weil ich die vergessen hatte), mittlerweile aber für 1x Weltliche Ängste. Erschien mir am ersetzbarsten.

Allein die Kombi Leeroy Jenkins + Überwältigende Macht + Gesichtsloser Manipulator (=20 dmg) haben mir schon sehr oft das Spiel gewonnen.

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 3 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks