Hunter Traps, Secrets & Dmg-Buff Nerverei-Deck

Autor:Babel 222 1 21D+418
Aufrufe: 21.727
Stimmen:+26
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:24.02.2014 um 12:31 Uhr.
Aktualisiert:09.12.2014 um 13:40 Uhr.
26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

16x ZauberØ 2,56 ManaMaximal 5Mana
2x WaffenØ 3,00 ManaMaximal 3Mana
12x DienerØ 2,67 ManaMaximal 5Mana
AngriffØ 2,33 AngriffSumme: 28 Angriff
LebenØ 2,42 LebenSumme: 29 Leben
30 Karten20
-Karten
66,67% klassenspezifische Karten
Kosten3.520
um alle Karten herzustellen.
Basis9
Basis-Karten
30,00% Basis-Karten
Gewöhnlich10
Karten
33,33% gewöhnliche Karten
Selten8
Karten
26,67% seltene Karten
Episch2
Karten
6,67% epische Karten
Legendär1
Karten
3,33% legendäre Karten
0
0 Karten
1
3 Karten
2
15 Karten
3
5 Karten
4
4 Karten
5
3 Karten
6
0 Karten
7
0 Karten
8
0 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Hunter Traps, Secrets & Dmg-Buff Nerverei-Deck"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Ja, da gebe ich dir Recht, wenn es mal richtig blöd läuft, dann ist halt relativ schnell der Ofen aus. Man verliert schon recht häufig, aber das Deck wurde ja auch nicht zum Gewinnen gebaut, sondern zu o.g. "Testzwecken" 🙂

Der Adlerhornbogen ist dabei eher schmückendes Beiwerk, wenn man ihn nicht zieht oder er im Early Game durch den Säurehaltiger Schlamm zerstört, ist es zwar ärgerlich, aber es geht auch ohne, da der Fokus auf den Geheimnissen liegt, die den Gegner so lange behaken, bis man ihm mit dem Treffsicherer Schuss final umnieten kann.
Alles was bis dahin trotzdem auf das Feld kommt, kriegt dann mittels Zauberverstärkern gebufften Zaubern wie Mehrfachschuss ins Gesicht.

Wie gesagt, das Deck ist eher mal für was zwischendurch und nix zum ernsthaften Laddern.

Interessant, was mich dabei stört ist allerdings, dass man ziemlich auf betimmte karten angewisen ist.
Bekommt man in den ersten 3-5 Runden keinen Bogen und/oder auch nur wenig Fallen wirst du mit diesem Deck ziemlich wahrscheinlich verlieren.

Dazu ist der Säurehaltige Schlamm leider irgendwie in Mode gekommen 😀

Ansonsten finde ich die Idee sehr originell und werde es auch mal testen 🙂

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 5 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks