Hunter Traps, Secrets & Dmg-Buff Nerverei-Deck

Autor:Babel 222 21D+418
Aufrufe: 21.742
Stimmen:+26
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:24.02.2014 um 12:31 Uhr.
Aktualisiert:09.12.2014 um 13:40 Uhr.
26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

16x ZauberØ 2,56 ManaMaximal 5Mana
2x WaffenØ 3,00 ManaMaximal 3Mana
12x DienerØ 2,67 ManaMaximal 5Mana
AngriffØ 2,33 AngriffSumme: 28 Angriff
LebenØ 2,42 LebenSumme: 29 Leben
30 Karten20 Jäger-Karten66,67% klassenspezifische Karten
Kosten3.520
um alle Karten herzustellen.
Basis9
Basis-Karten
30,00% Basis-Karten
Gewöhnlich10
Karten
33,33% gewöhnliche Karten
Selten8
Karten
26,67% seltene Karten
Episch2
Karten
6,67% epische Karten
Legendär1
Karten
3,33% legendäre Karten
0
0 Karten
1
3 Karten
2
15 Karten
3
5 Karten
4
4 Karten
5
3 Karten
6
0 Karten
7
0 Karten
8
0 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

„Ich jage allein…“

Ich gebe zu, dieses Deck ist aus einer reinen Laune heraus entstanden und hat mehr Unterhaltungswert als alles andere. Es ist einfach herrlich mit anzusehen, wie der Gegner völlig verunsichert ist und nicht weiß, was er tun (oder nicht tun) soll, nachem er in 3-4 Fallen gelaufen ist und noch weitere auf dem Feld liegen. XD

Die Spielweise des Decks ist recht einfach erklärt: Alles raushauen was an Fallen da ist. Wenn die Fallen ausgelöst werden, bekommt der Adlerhornbogen Haltbarkeit dazu und ermöglicht so jede Runde weiteren Schaden (es sei denn der Gegner hat zufällig Säurehaltiger Schlamm dabei, das ist eine ziemliche Spaßbremse).

Die Geheimnisbewahrerin sollte man nur im gleichen Zug mit einem Geheimnis spielen, die Erfahrung zeigt, dass sie sonst einfach viel zu schnell von gegnerischen Zaubern dahingerafft wird.

Den Rest des Decks habe ich mit Jägertypischen und Zauberschaden-verstärkenden Karten aufgefüllt. Blutmagier Thalnos kann auch gegen einen anderen Zauberverstärker-Diener (oder jedes beliebige Wildtier das hier Sinn ergibt) ausgetauscht werden. Sollte der Gegner dann doch mal einen hochgepowerten Diener auf das Feld bringen können (z.B Lichtbrut + 2x Göttlicher Wille), kann man ihn mit dem Gesichtsloser Manipulator kopieren. Den Rest erledigt dann meist Irreführung oder die Eiskältefalle.

Schlangenfalle und Lasst die Hunde los in Kombination mit der Aasfressende Hyäne spielen und Leuchtfeuer gegen den grade grassierenden Icemage.

EDIT: Mit Naxxramas kam der Irrer Wissenschaftler, der hier natürlich super reinpasst! Daher eine kleine Änderung in der Deckliste:

Viel Spaß beim Spielen und votet für diesen Guide, wenn er euch gefallen hat.

Schaut auch bei meinen anderen Decks mal rein, vielleicht ist etwas passendes für euch dabei.


26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Kommentare zu "Hunter Traps, Secrets & Dmg-Buff Nerverei-Deck"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Ja, da gebe ich dir Recht, wenn es mal richtig blöd läuft, dann ist halt relativ schnell der Ofen aus. Man verliert schon recht häufig, aber das Deck wurde ja auch nicht zum Gewinnen gebaut, sondern zu o.g. "Testzwecken" 🙂

Der Adlerhornbogen ist dabei eher schmückendes Beiwerk, wenn man ihn nicht zieht oder er im Early Game durch den Säurehaltiger Schlamm zerstört, ist es zwar ärgerlich, aber es geht auch ohne, da der Fokus auf den Geheimnissen liegt, die den Gegner so lange behaken, bis man ihm mit dem Treffsicherer Schuss final umnieten kann.
Alles was bis dahin trotzdem auf das Feld kommt, kriegt dann mittels Zauberverstärkern gebufften Zaubern wie Mehrfachschuss ins Gesicht.

Wie gesagt, das Deck ist eher mal für was zwischendurch und nix zum ernsthaften Laddern.

Interessant, was mich dabei stört ist allerdings, dass man ziemlich auf betimmte karten angewisen ist.
Bekommt man in den ersten 3-5 Runden keinen Bogen und/oder auch nur wenig Fallen wirst du mit diesem Deck ziemlich wahrscheinlich verlieren.

Dazu ist der Säurehaltige Schlamm leider irgendwie in Mode gekommen 😀

Ansonsten finde ich die Idee sehr originell und werde es auch mal testen 🙂

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 6 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 24.06.2020 - Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Magier
53,0%
Dämonenjäger
52,8%
Schurke
52,7%
Druide
51,6%
Paladin
50,3%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: