Guide zum (Budget-) Face Hunter

Autor:DeckardLIVE 8 2D+54 +2
Aufrufe: 31.123
Stimmen:+44
Format:S Im Standardformat spielbar
Erstellt am:26.12.2019 um 14:29 Uhr.
Aktualisiert:09.05.2020 um 11:10 Uhr.
44 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

16x ZauberØ 2,00 ManaMaximal 3Mana
2x WaffenØ 3,00 ManaMaximal 3Mana
12x DienerØ 1,75 ManaMaximal 4Mana
AngriffØ 1,83 AngriffSumme: 22 Angriff
LebenØ 1,67 LebenSumme: 20 Leben
30 Karten22 Jäger-Karten73,33% klassenspezifische Karten
Kosten2.540
um alle Karten herzustellen.
Basis10
Basis-Karten
33,33% Basis-Karten
Gewöhnlich11
Karten
36,67% gewöhnliche Karten
Selten5
Karten
16,67% seltene Karten
Episch4
Karten
13,33% epische Karten
Legendär0
Karten
0,00% legendäre Karten
0
0 Karten
1
12 Karten
2
8 Karten
3
9 Karten
4
1 Karten
5
0 Karten
6
0 Karten
7
0 Karten
8
0 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

44 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Diamant 5 ist mit diesem Budget-Deck gut zu erreichen, mit etwas mehr Zeit auch „Legend“.

UPDATE (09.05.2020): Liebe Leute, ich stelle den Support für diesen Guide ein. Obgleich ich zuletzt nur noch gequestet habe, sind zwei Kartenspiele einfach zuviel; entsprechend konzentriere ich mich nun auf Legends of Runeterra (siehe dazu auch meinen Guide in diesem Forum Legends of Runeterra und Guide zum Master).
Vielen Dank für euer Feedback und die netten Kontakte und weiterhin viel Erfolg im ranked Play.

UPDATE (28.04.2020): Video aktualisiert (Diamant 4) zur Liste vom 25.04.2020.

UPDATE (25.04.2020): Mit diesem nach wie vor sehr billigen Face Hunter konnte ich gestern Diamant 5 erreichen, heute Diamant 4. Mein Multiplikator ab Diamant 10 war 1, hin und wieder eine Gewinnserie genügte schon. Einige haben mitbekommen, dass ich vorwiegend LoR spiele, entsprechend habe ich in Hearthstone nur die Quests gemacht. Mit mehr Zeiteinsatz ist vermutlich auch Legend mit diesem Deck möglich, aber da gibt es leichtere Wege. Blizzard hat das Laddern derart vereinfacht und zudem mehr Zufall eingewoben, so dass viele Spiele nah am Münzwurf sind. Nehmt ab Diamant 5 ein Highlander-Highroll-Deck und mit etwas Glück sind die 15 Sterne schnell beisammen, das war mit den ‚alten‘ 25 Sternen ab Rang 5 erheblich schwieriger.
Zum Face Hunter-Deck selbst: Ich hatte geschwankt zwischen Unglücksalbatros und Eisenschnabeleule, schließlich habe ich von beiden ein Exemplar ins Deck genommen. Hat bei mir funktioniert, nach wie vor glaube ich aber, dass keine der beiden Karten wirklich kriegsentscheidend ist. Das Deck ist übrigens sehr ignorant: Es nutzt keinerlei Karten der neuen Erweiterung und es funktioniert sogar ohne die aktuellen gegnerischen Decks im Detail zu kennen.

UPDATE (06.04.2020): Hier noch ein paar Tipps, bitte das Deck nicht vor der Erweiterung einsetzen. Die Eisenschnabeleule habe ich durch den Unglücksalbatros ersetzt, hilft gegen die zahlreichen Highlander-Decks. Je nachdem, wie sich die Meta morgen entwickelt solltest ihr
– gegen Highlander- und Combo-Decks den Unglücksalbatros im Deck behalten
– gegen Taunts und Dienerfähigkeiten statt dessen die Eisenschnabeleule zurück ins Deck holen
– gegen Aggro vorzugsweise als gute Option den Zwergenscharfschütze wählen.
Müsst ihr mehr als eine dieser Optionen nutzen, dient neben dem Unglücksalbatros der Lepragnom als zweiter ‚freier Slot‘. Aktuell gewinne ich viele Spiele durch den Waldwolf in Kombination mit einer ausgelösten Schlangenfalle bzw. mit Lasst die Hunde los!. Sollte es ab morgen deutlich weniger breite Boards geben, kann auch der Waldwolf als weiterer ‚freier Slot‘ dienen.
Insgesamt rechne ich nicht zuletzt durch den Wegfall von Zilliax mit guten Chancen für Aggro-Decks. Möge die Meta mit euch sein.

UPDATE (30.03.2020): Gerade wieder Rang 5 mit dem Deck erreicht, erneut mit der Liste vom 12.01.2020 [Ergänzungs-UPDATE (31.03.2020): Ich wollte es nochmal wissen und bin kurz vor zwölf auf Rang 4 geklettert. Mit etwas Konzentration und ein paar Spielen mehr klappt es also noch]. Betrachten wir aber, dass ich zwar im wesentlichen nur gequestet habe, hat es ganz schön lange gedauert von Rang 8 bis 5 zu kommen. Aktuell kann ich das Deck daher NICHT empfehlen! Gegen Quest-Priester haben wir einen Auto-Loose, selbst die Druiden generieren inzwischen teils erheblich Rüstung. Nach Dr. Boom und dem Galakrond-Warrior wurden durch das Solo-Abenteuer zum dritten Mal in Folge die Krieger auf T1 gehievt und machen nicht nur enorm viel Schaden, sondern generieren auch viel Rüstung (herzlichen Dank an Blizzard). Auch der aktuelle Dragon-Hunter hat sich als anspruchsvolles Match-up für den Face-Hunter herausgestellt. Somit bleiben nicht viele Klassen, bei denen der Face-Hunter schnell Punkte einfahren kann.
Warum ich den Guide trotzdem aktualisiert habe: Spielt dieses Deck NICHT vor der neuen Erweiterung am 7.4.2020, sondern weicht z.B. auf den Dragon-Hunter aus. Mit dem Beginn einer Erweiterung haben Aggro-Decks meist sehr gute Chancen, nicht zuletzt, da diesmal viele Karten rausrotieren und neue Decks erstellt und ausprobiert werden müssen. Beim Face-Hunter musste ich lediglich den Lebenssauger durch eine Eisenschnabeleule ersetzen. Wer mutig ist, probiert dieses Deck ab dem 7.4.2020 auf der Ladder aus. Die Eisenschnabeleule kann dabei nach eigenem Gutdünken durch andere Karten ersetzt werden.
Viel Erfolg!

UPDATE (08.02.2020): Vorgestern wieder Rang 5 mit dem Deck erreicht; es ist nach wie vor die Liste vom 12.01.2020(!), das nun aktualisierte Video gibt die Spielweise wieder. Gegen die dicken Taunts insbesondere des Druiden ist der zusätzliche Face-Damage von Koboldsandkrieger und Lepragnom äußerst nützlich.

UPDATE (12.01.2020): Nach dem Nerf anderer Decks kann und muss nun aggressiver gespielt werden: – 2x Schnellfeuer, – 2x Zwergenscharfschütze, – 2x Eisenschnabeleule. + 2x Lepragnom, + 2x Flammende Kampfmagierin, + 2x Koboldsandkrieger. Die Umstellung bedeutet weniger Boardkontrolle, kann aber mehr Schaden am gegnerischen Helden anrichten.

UPDATE (05.01.2020): Rang 5 erneut problemlos mit einer Win-Rate von 60% erreicht. Das Deck hat nun 2x Eisenschnabeleule gegen Zilliax und Taunt, kann aber auch durch Lepragnom oder Koboldsandkrieger ersetzt werden. Oft war die Eisenschnabeleule wegen ihrer Eigenschaft „Wildtier“ und Fass! auf der Hand wichtiger als wegen ihrer Silence-Fähigkeit; dennoch kann ein Silence auf einen Nekriumapotheker einen Anubisath Rogue verzweifeln lassen.

UPDATE: Neues Video eingefügt (von R4 auf R3) zur aktualisierten Liste.

UPDATE: Eiskältefalle ist raus, 2×2 Fallen genügen; außerdem ist die Eiskältefalle oft kontraproduktiv wegen der zahlreichen Kampfschreie.
Irreführung wegen zu viel RNG durch Schlangenfalle ersetzt und für zusätzliche Synergie einen weiteren Waldwolf hinzugefügt.
Leeroy Jenkins ist raus, zu selten einsetzbar.
Einen Lepragnom und experimentell eine Eisenschnabeleule hinzugefügt gegen Zilliax und die Mech-Türme der Paladine; wird ggf. auch durch einen Lepragnom ersetzt.

YouTube-Video zur Spielweise:

https://www.twitch.tv/deckardlive/

 


44 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Kommentare zu "Guide zum (Budget-) Face Hunter"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

@Deckard.Gratuliere zum Master bei LoR.Die angesprochen Probleme sind deutlich und können einem schon mal den Abend verderben 🙂 Die Rasende Teufelsschwinge ist eigentlich immer free.Da du Aggro meist eh auf den Hero richtest beim Fh hast du da schnell mal ab 5 Mana ein oder 2 Schwingen for free.Die meisten Decks müssen darauf reagieren und alleine das reicht schon.Für mich persönlich eine sehr starke Karte.Ich spiele grade den Hunter auf 500Win‘s und grade im Wild bist du gegen Mage eigentlich instand am Ar… .Und Wild spielt jeder Dulli Mage.Ich freu mich schon auf die neue Erweiterung und halte Hs erst mal die Treue.Lg Pain

@Akirasun: Hallo Pain, freut mich, dass du mit deinem Hunter-Deck erfolgreich bist 😉
Für mich war das nur ein kurzer Ausflug zu Hearthstone, wie du mitbekommen hast, bin ich ja zu Legends of Runeterra gewechselt. Dort bin ich seit einer Weile ‚Master‘, was ungefähr Legend bei HS entspricht. Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit zu dem Thema einen kleinen Artikel.
Die Änderungen bei HS sind durchaus interessant, richten sich aber nicht gegen die eigentlichen Probleme. Noch immer enthält das Spiel viel zu viel Zufälligkeit über den reinen Card-Draw hinaus und Blizzard macht keine Anstalten, das zu ändern. Dazu kommen die Match-Ups zwischen jeweils zwei Klassen, bei denen schon vor dem ersten Zug klar ist, wer gewinnen wird. Dadurch steigen die Spieler schneller auf, die zufällig gerade eine Serie von guten Match-Ups bekommen.
Die Irre Raketenschützin ist sicherlich eine gute Option, wenn du nicht gerade gegen Taunts spielst. Ist die Rasende Teufelsschwinge nicht etwas langsam? Kostet zwar ggf. wenig, hat aber keinen unmittelbaren Effekt und ist kein Wildtier.

@ich freue mich das du dich doch wieder an HSgesetzt hast!Der Fh war ja dank dir mein Einstiegsdeck mit dem ich alle HsHöhen&Tiefen durchlebt habe.Aktuell habe ich heute grade nach 5 er WinStreak auf Silber 3 gespielt.Ich habe viel an deinem Basis Fh getüftelt und verändert.Meine aktuelle Version spiele ich mit rasender Teufelsschwinge und als Finish Irre Raketenschützin.Hab ich so noch nich gesehen ,aber für mich die beste Version.DragonHunter habe ich viel gespielt,aber langweilt mich grade.Im Wild habe mit einem modifizierten MechHunter auf 6 gespielt aber wild is sehr wild aktuell 🙂 Grüsse Pain

@ich freue mich das du dich doch wieder an Ha gesetzt hast!Der Fh war ja dank dir mein Einstiegsdeck mit dem ich alle HsHöhen&Tiefen durchlebt habe.Aktuell habe ich heute grade nach 5 er WinStreak auf Silber 3 gespielt.Ich habe viel an deinem Basis Fh getüftelt und verändert.Meine aktuelle Version spiele ich mit rasender Teufelsschwinge und als Finish Irre Raketenschützin.Hab ich so noch nich gesehen ,aber für mich die beste Version.DragonHunter habe ich viel gespielt,aber langweilt mich grade.Im Wild habe mit einem modifizierten MechHunter auf 6 gespielt aber wild is sehr wild aktuell 🙂 Grüsse Pain

@RelaXX ich habe das Deck auch zum Wiedereinstieg genutzt.Sehr empfehlenswert!Ich spiele zur Zeit fast identisch nur mit Dragonbane und Jenkins.Aber das ist Geschmackssache.Der Face Hunter ist T2 und gut Konkurrenzfähig.Grüsse Pain

Danke für dein Feedback, RelaXX.
Das Video habe ich aktualisiert, du spielst bereits meine aktuelle Liste 😉

Nach meinem Wiedereinstieg endlich nen effektiver Face Hunter um die Rangleiter etwas zu erklimmen
Vielen Dank 😊
Wäre schön das Deck weiterhin aktualisiert zu sehen

Prima, Akirasun, das freut mich. Danke für das Feedback und dir weiterhin viel Erfolg!

Ich spiele den Face Hunter nach diesem Guide seit meinem Wiedereinstieg relativ erfolgreich.
Danke dir DekardLive für die Updates.Grade das letzte hat mir viel geholfen.

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

* Amazon-Partnerlink

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 20.10.2020 - Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format

Die neue Hearthstone-Erweiterung erscheint am 17.11.2020. Mehr erfahren:

Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Dämonenjäger
55,0%
Magier
52,8%
Paladin
52,0%
Druide
50,2%
Krieger
50,2%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: