Galvadon Tempo Paladin – Voll auf die Glocke!

Un'Goro - Elise mit Fackel

Psssst hört ihr das?
Ich hör da doch'n Sound aus'm Forrest!

Autor:maurriss 2.931 307 9D+184
Aufrufe: 43.969
Stimmen:+22
Format:S Im Standardformat spielbar
Erstellt am:09.04.2017 um 12:11 Uhr.
Aktualisiert:13.06.2018 um 22:59 Uhr.
22 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

15x ZauberØ 3,00 ManaMaximal 6Mana
2x WaffenØ 3,00 ManaMaximal 3Mana
13x DienerØ 2,92 ManaMaximal 7Mana
AngriffØ 1,69 AngriffSumme: 22 Angriff
LebenØ 2,77 LebenSumme: 36 Leben
30 Karten27
-Karten
90,00% klassenspezifische Karten
Kosten7.340
um alle Karten herzustellen.
Basis4
Basis-Karten
13,33% Basis-Karten
Gewöhnlich11
Karten
36,67% gewöhnliche Karten
Selten9
Karten
30,00% seltene Karten
Episch3
Karten
10,00% epische Karten
Legendär3
Karten
10,00% legendäre Karten
0
0 Karten
1
5 Karten
2
9 Karten
3
7 Karten
4
5 Karten
5
0 Karten
6
3 Karten
7
1 Karten
8
0 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

22 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Galvadon Tempo Paladin – Voll auf die Glocke!"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Also zusammengefasst würde ich das Deck aktuell als solides Tier 3-4 Deck bezeichnen. Das ist natürlich nicht top, aber dennoch extrem metatauglich. Kein Vergleich zu früher, als es wirklich ein reines Fundeck war und du Probleme hattest über 40% WR auf Rank 15 zu kommen.

@Phalgast: Das war ursprünglich auch der Punkt, aber genau deshalb ist Galvadon eben auch nicht mehr deine Hauptwincondition. Mit den Buffs kriegst du mittlerweile einen sehr soliden Tempo Paladin hin, der teilweise schon dadurch gewinnen kann dass er Board Control hat. Bei offensiven Decks spielst du auf Board und nutzt Galvadon höchstens als Finisher oder Taunt und selbst Lynessa eher ungreedy wenn du den Taunt brauchst.

Gegen Control kriegst du den Gegner oft sogar ohne Galvadon und Lynessa klein. Odd Warri und Shudderwock Shaman sind bisher meine stärksten Match Ups ironischerweise. Oft müssen sie den Hex vorher burnen und wenn du astral auf Galvadon pickst, bringt der Hex nichts. Gleiches Spiel bei Volcano. Und Lynessa kriegen sie im Lategame so gut wie gar nicht mehr tot, solange ich vorher das Tempo genug gepusht habe. Hab auch greedy Versions von dem Deck gesehen, die 2x Gewissenloser Geizhals gespielt haben um Lynessa und Galvadon zu kopieren, aber ganz ehrlich, wenn man den Gegner mit 2 davon nicht tot kriegt ist man selbst schuld.

Aber die beiden sind wie gesagt eher Finisher oder ein solider Tempopush zum Ende. Anders als zuvor kriegt man den Gegner auch gut ohne die beiden platt und sie bilden eher nur den letzten Sargnagel.

Das Deck ist insofern etwas tricky, dass Board Control absolut essenziell ist. Gegen Dude Pala hat man oft noch etwas Recovery mit Paragon of Light oder Consecration (was aber auch schwer ist) und gegen Cubelock muss man absolut sauber traden, Erlösung und gottenschild sehr clever einsetzen, da man sonst mit den Giants Probleme bekommt. Ist aber machbar. Vergleichbar mit meinen Spielen als Cubelock gegen Spiteful Priest. Deathwing bringt dir halt gar nichts, wenn er durch die Taunts nicht durchkommt und das dein einziger Diener ist, während der Gegner sich ein sehr offensives Feld aufbauen kann. Wichtig ist hier nur, dass man so ab Zug 7-8 nicht an Tempo verliert. Dafür hab ich den Spellbreaker Tech gegen Voidlord eingebaut, da man den ersten noch relativ gut klein kriegt, aber spätestens beim 2. etwas strauchelt.

Also ich spiel das Deck grad auf Legend und hab ne Knappe aber positive Winrate 😀

Schöner Guide. Toll, dass du das Deck viable bringst: Respekt! Das Grundproblem von Galvadon ist einfach, dass er so einfach zu kontern ist: Boardclear? Check! Zauberbrecher? Check! Zwielichtakolyth? Check! Genug taunt? Check… Für das, dass man deas ganze Deck darauf ausrichtet ist er einfach super cheesy.

@JahBless: Spielst du ohne den? Die Karte ist doch ne absolute Key Card in Quest Paladin. 😉

Also Krieger der Urflossen werde ich bei meinem Deck definitiv mit rein packen 😀

@Regenwolf gib nicht auf 😉 ich spiele neben dem Quest deck hier auch noch den normalen Midrange pala und sobald du einmal drin bist läufts wie geschmiert. Mittlerweile komm ich sogar gegen Quest Rogue gut klar, wenn ich nicht komplett schlecht ziehe und die Ressourcen gut einteilen kann.

Die einzigen wirklich schlechten Match Ups laut meiner Stats sind eig nur hunter und (wie du sagst) priest. Gegen Druid hatte ich erst 1 Spiel ergo kann ich das nicht bewerten xD

Wenn du dein deck entsprechend der deck golem variante baust, empfehle ich 1x Lay on Hands für etwas mehr Draw und Heilung. Hab ich gegen 1x Gentle Megasaur getauscht. Auch die murloc Inquisitoren hab ich für Mistress of Mixtures gewechselt. Zwar weniger Value aber deutlich besser gegen Aggro 😉

Also ich hab das Midrange-Pala-Deck vom Deckgolem ausprobiert und bin leider bisher nicht wirklich gut damit zu rande gekommen. Der Priester klaut mir meine stärksten Karten und bevor ich richtig was aufbauen kann, werd ich von Schamane und co. zerlegt. Leider passt bei mir noch nicht mal der Mulligan. Ich hab anscheinend so einen bescheidenen Draw, dass nichts wirklich zusammenpasst. Tarim und Tirion auf der Starthand sind ja so super! Tarim ist für mich fast immer ne tote Karte, da ich sonst die Minions vom Gegner zu stark buffe. Murlocinquisitor hab ich bisher vielleicht 1 mal gezogen von 10 Spielen, obwohl 2x im Deck. Das ist schon echt grottig. Ich hoffe es wird besser. Irgendwann hat man dann auch mal keine Lust mehr. 😀

@Todesfuss24 Danke Danke 🙂 ich denke auch nicht, dass sich das Deck vorerst aus dem Funpool herausbewegen wird. Aber nun ja, Spaß macht es definitiv und von den Versionen die ich getestet habe, holt man hier wenigstens auch mal eine positive Winrate raus und kriegt nicht zu sehr auf den Sack^^

Und was die Zukunft bringt werden wir sehen. Vor einem Jahr hab ich meinen Evolve Shaman als Fun Deck begonnen und aktuell ist der sogar meiner Meinung nach Constructed tauglich. Man weiß ja nie 😉

Sodele ^^

Hab jetzt ca 10 games mit der Grundidee deiner Liste gemacht und so langsam hab ich den dreh raus.

Denke jedoch leider das ich vorerst deiner Aussage zustimmen muss, dass es sich eher um ein stärkeres fundeck handelt.

Dennoch Daumen hoch 😀

@kingdoemi @Todesfuss24 wie beschrieben nutze ich den pyromancer als großen Board clear mit dem Gift Effekt aus Mutation oder im Early Game in Verbindung mit mehreren billigen zaubern. Ich hatte die Versionen mit Gleichheit getestet, bin aber letztendlich bei der Version gelandet, weil es sich etwas besser bewährt hat. 🙂

Der mutieren effekt ist zwar nicht so zuverlässig wie Gleichheit, aber oft reichen die hier aufgeführten Optionen sehr gut aus um das feld zu kontrollieren und man hat etwas mehr Tempo für die Quest. Ansonsten hat man ja für große boards auch noch Sunkeeper Tarim. In builds die etwas mehr auf Control ausgelegt waren hatte ich ja auch Gleichheit drin, allerdings sind builds dieses Decks, die auf Tempo ausgelegt waren am konstantesten, daher auch kein Tirion und Ragnaros lightlord 😉

Der Spielplan geht am besten auf, wenn man bereits früh proaktiv spielt und Gleichheit passte da dann einfach nicht mehr so ganz rein. Die Karte bringt einem halt am meisten gegen Taunt warri und Quest rogue und verglichen mit den anderen Versionen gab es in diesen Match ups eigentlich keine Unterschiede. Quest Rogue isr nach wie vor problematisch und Taunt warri ist so nach wie vor gut schlagbar in den meisten Fällen, durch den sunkeeper 😉

Schließe mich meinem Vorredner an, sehr ausführlicher Guide, danke dafür 🙂

Nachdem ich den quest pala mit sehr vielen unterschiedlichen eigenen builds getestet und letztlich frustriert verworfen habe, werde ich diese Version und deine Gedanken dazu im Laufe des Tages testen und mich nochmal dazu melden 🙂

Zuerst einmal vielen Dank für dein ausführliches Testen und den schön geschriebenen Guide. Ich werde das Deck die nächsten Wochen definitiv mal ausprobieren!
Wie kommst du grundsätzlich ohne Boardclear aus? Wenn du schon Wilder Pyromant dabei hast, wieso nicht auch noch 1x Gleichheit?

Schreib einen Kommentar!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen