Deck-Guide: #1 Legend Injured Camel Hunter – Jäger-Deck von J4CKIECHAN

Jäger-Heldin Alleria Windläufer

Dem Spieler J4CKIECHAN ist es gelungen, die Februar-Saison auf #1 Legende in Europa zu beenden. Via Reddit hat er nun seinen Injured Camel Hunter inkl. ausführlichem Guide vorgestellt, mit dem er laut eigenen Aussagen von Rang 253 auf Rang 1 mit einer Statistik von 16-3 geklettert ist.

Injured Camel Hunter

Und so sieht der Injured Camel Hunter von J4CKIECHAN aus:

2x Mal des Jägers
2x Netzweber
2x Verletzter Kvaldir
2x Glevehr
2x Flammenjongleur
2x Geisterhafter Krabbler
2x Messerjongleur
2x Lasst die Hunde los!
2x Tierbegleiter
2x Wüstenkamel
1x Bemannter Schredder
2x Hundemeister
2x Kultmeisterin
1x Loatheb
1x Schlickspucker
2x Savannenhochmähne
1x Dr. Bumm

Zum Deck-Planer

Mulligan

Generell sollte man laut J4CKIECHAN frühe Diener wie Netzweber, Geisterhafter Krabbler, Flammenjongleur und Messerjongleur behalten. Glevehr sei ebenfalls sehr gut, um früh gute Trades zu machen.

Gegen Aggro-Decks wie Zoo und Secret Paladin sei es außerdem hilfreich, Lasst die Hunde los! auf der Starthand zu behalten, um auf deren frühen Druck reagieren zu können. Gegen Klassen mit einzelnen Viel-Leben-Zielen könne man außerdem Mal des Jägers behalten.

Match-Ups

Druide (70/30)
Generell ein gutes Matchup, da man früh Druck aufbauen könne. Normalerweise haben Druiden keine 1-Mana-Diener im Deck, weshalb Wüstenkamel sehr stark sei. Mal des Jägers könne außerdem richtig Tempo geben, wenn man es gegen große Diener wie Druide der Klaue spiele.

Hexenmeister – Zoo (50/50)
Man wolle früh ums Brett kämpfen, z.B. mit Geisterhafter Krabbler, Flammenjongleur und Glevehr. Wenn man in der frühen Phase zurückfalle, könne Messerjongleur zusammen mit Lasst die Hunde los! in Runde 5 extrem mächtig sein.

Hexenmeister – Reno (60/40)
Ein gutes Matchup. Man habe viele Diener im Deck, um kontinuierlich Druck aufzubauen. Achtung in Runde 4, damit mit man nicht zu sehr vom AoE bestraft wird.Wenn Reno Jackson aufs Brett kommt, sollte man bereits ein stabiles Brett haben und weiterhin gut Schaden austeilen können. Mal des Jägers sei sehr effektiv gegen große Bedrohungen wie Zwielichtdrache.

Control Warrior (65/35)
Ähnliches Matchup wie gegen den Reno Warlock – aufpassen, dass man nicht von Scharmützel bestraft wird. Savannenhochmähne macht dem Krieger Probleme – wenn man also bereits ein paar frühe Diener auf der Hand hat, könne man überlegen, diese Karte auch noch in der Starthand zu behalten.

Secret Paladin (45/55)
Es ist sehr wichtig, früh 2-Mana-Diener rauszuspielen – man müsse schon früh um das Brett mit günstigen Dienern und Glevehr kämpfen. Um Mysteriöser Ritter könne man mit Lasst die Hunde los! herumspielen, um Heldenopfer zu triggern und Mal des Jägers auf den durch Rächer gebufften Diener spielen.

Aggro Shaman (35/65)
Schwieriges Matchup und wahrscheinlich das einzige, bei dem man in Betracht ziehen könne, Verletzter Kvaldir in der Starthand zu behalten – man müsse unbedingt Diener aufs Brett bringen, um die gegnerischen Diener töten zu können. Wüstenkamel sei in diesem Matchup sehr schlecht, da es dem Schamanen mächtige Karten wie Tunneltrogg geben könne.

Magier – Freeze (50/50)
Man könne gewinnen, wenn man kontiniuierlich Druck aufbaue und gleichzeitig um den Flächenschaden herumspiele. Außerdem solle man alles aus der eigenen Heldenfähigkeit herausholen, was gut sei, um Eisblock zu früh wie möglich zu triggern. Mal des Jägers mit anderen Karten zu kombinieren, sei die einzige Möglichkeit, um mit der FrostnovaUntergangsverkünder-Kombo umgehen zu können.

 Magier – Tempo (55/45)
Ein enges Matchup. Wenn man nicht mit der Aggression umgehen könne, verliere man. Der Tempo Mage verfüge nur über eine limitierte Anzahl Diener, deshalb sei es sehr wichtig, diese zu händeln. Oft würden dem Magier die Karten früh ausgehen und man könne ihn überrunden.

Priester (45/55)
Gegen Priester ist Mal des Jägers unser bester Freund, die Karte sollte man unbedingt in der Starthand behalten, um Todesfürst und andere gebuffte Diener wegräumen zu können. Außerdem sollte man mit Wüstenkamel aufpassen, da der Priester viele starke 1-Drops habe – auf jeden Fall sicherstellen, dass man mit einem 3-Leben-Diener umgehen kann.

Schurke (60/40)
Ein gutes Matchup. Man kann früh Diener rausspielen und den Gegner unter Druck setzen, der nur limitierte Heilung hat. Außerdem habe man Mal des Jägers, um mit einzelnen Dienern umgehen zu können.

Face Hunter (35/65)
Der Face Hunter spielt früh viel Schaden aus und hat keine Heilung, so dass man darum kämpfen kann, wieder die Oberhand zu gewinnen. Hundemeister kann toll sein, einem das Leben zu retten. Außerdem kann man die Jongleure voll ausschöpfen, da der Face Hunter bekanntlich viele 1-Mana-Diener hat.

Wenn ihr den Injured Camel Hunter schon ausprobiert habt, berichtet gerne über eure Erfahrungen mit dem Deck in den Kommentaren!

Und hier gibts den Injured Camel Hunter auch noch in Aktion zu sehen (Livestream-Aufzeichnung von J4CKIECHAN):

Hier war mal eingebetteter Inhalt. Leider ist dies aktuell nicht mehr möglich. Was hier mal war findest du nun unter folgendem Link:

http://www.twitch.tv/j4ckiechan/v/51779966


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Deck-Guide: #1 Legend Injured Camel Hunter – Jäger-Deck von J4CKIECHAN"

Ich spiele selbst seit letzter Season Hybridhunter (nahezu 1:1 die Liste von Orange aus dem Turnier in Leipzig) und sehe ehrlich gesagt nicht den großen Vorteil dieser Liste, auch wenn sie mich zugegebenermaßen anspricht. Man ist sogar mit Oranges Liste tendenziell ein wenig flexibler und das einzige Matchup, dass ich spontan klar schlechter sehe ist das Secret Pala Matchup, da man ein wenig controlliger unterwegs ist.

Ich würde aber auch SEHR gerne ein paar Erfahrungen mehr haben, wieso ich diese Season auf dieses Deck wechseln sollte.

(Hintergrundinfo: Ich persönlich investiere vergleichsweise wenig Zeit in gegrinde und habe letzte Season mit einer Siegquote von ca. 65% Rang 9 erreicht, ab wo das gegrinde gefühlt mit 10-9 Läufen u.ä. los geht).


huntard … nuff said. 🙊


Müsst ihr sowas posten?

60% der Spiele heute genau gegen das Deck….


Müsst ihr sowas posten?
60% der Spiele heute genau gegen das Deck….
Nessaiy

Ich befürchte, du überschätzt den Multiplikatoreffekt von hearthstoneheroes.de

Das Deck ist nicht soooo neu und es war tendenziell eher Zufall.


Hallo

ich finde des Deck sehr interessant, naja… eigentlich finde ich alle Jägerdecks interessant die mal nicht einen auf FaceHunter oder MidRange machen… Obwohl das ja auch eher eine Abwandlung dessen ist.

Mir persönlich macht es viel Spaß mit diesen Deck zu spielen, ich hab es nur leicht abgewandelt und ändere aber auch hin und wieder mal paar Karten. So richtig entschlossen bin ich da noch immer nicht… erfolgreich aber auch noch nicht, das Klappte mit MidRange besser.

2x Mal des Jägers
2x Netzweber

1x Totstellen

2x Elekk des Königs
2x Verletzter Kvaldir
2x Glevehr
2x Flammenjongleur
2x Messerjongleur
2x Lasst die Hunde los!

1x Überspannen
2x Tierbegleiter
2x Wüstenkamel
2x Hundemeister
2x Kultmeisterin
1x Schlickspucker
2x Savannenhochmähne
1x Dr. Bumm


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen