Achtung, Betrug: Ominöse Hearthstone-Oster-Event-Seite verspricht jede Menge Gold

Hearthstone - Fake

Aus aktuellem Anlass eine Warnung: Derzeit geistert ein Link herum, der angeblich zu einer Oster-Event-Seite für Hearthstone führt. Versprochen wird dort, dass man durch das Teilen der Seite bzw. seines „unique link“ in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter Punkte sammelt, die man dann gegen Gold-Packs (angefangen von 700 bis hin zu 4.000 Gold) eintauschen kann.

Diese Seite ist ein Fake! Von Blizzard wurde bisher kein Oster-Event für Hearthstone in irgendeiner Form angekündigt und dass man sich bis zu 4.000 Gold durch das Teilen einer Webseite bei Facebook und Co. verdienen können soll, wird wohl seitens Blizzard auch nie möglich sein.

Fallt also bitte nicht auf diesen Betrug herein und schaut euch die Webseiten immer genau an – die besagte Seite sieht war aus wie die offizielle Hearthstone-Seite, ein Blick auf die URL verrät allerdings, dass diese absolut nichts damit zu tun hat. Zur Erinnerung: Die offizielle deutsche HS-Webseite ist unter http://eu.battle.net/hearthstone/de/ bzw. http://playhearthstone.com/ erreichbar.

Sollte ein legitimes Oster-Event offiziell angekündigt werden, erfahrt ihr es hier bei uns auf HearthstoneHeroes.de


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Achtung, Betrug: Ominöse Hearthstone-Oster-Event-Seite verspricht jede Menge Gold"

Wer fällt schon auf so etwas herein? o.O

Allein schon die Ankündigung macht mehr als deutlich, dass das ein Fake sein muss. Nie im Leben würde Blizz so viel Gold verschenken. Hallo, Blizzard!?!

Wer auf so etwas klickt, fällt auch auf so einen Blödsinn rein wie „Klick hier um Riot-Punkte umsonst zu bekommen. Es ist so einfach, ich habe es auch gemacht!“. -.-


Die Tatsache dass man was fast gratis bekommt entlarvt es ja schon als Fake 😂😂


@Maurice84: Du musst aber auch bedenken, dass Hearhtstone nicht nur von jungen Erwachsenen wie vielleicht von dir oder mir gespielt wird die seit weit über 5 Jahren aktiv im Internet sind, sondern auch von Leuten, die mit dem Internet unerfahren sind, weil sie vielleicht noch sehr jung sind oder alles sehr neu für sie ist. Die können dann vielleicht nicht so gut abschätzen, was realistisch oder was Betrug ist. Von daher finde ich den Artikel schon sinnvoll. Lieber einmal zuviel vor irgendwas gewarnt als einmal zu wenig 😉


Ich weiß, dass das wohl nach „alter Mann“ klingt, aber ich finde, wer nicht in der Lage ist, so einen Fake zu erkennen (z.B. kleine Kinder) sollte nicht allein im Internet frei unterwegs sein, bis diese Person in der Lage ist, solche Fakes zu erkennen.


@maurice84 – biete doch eine Schulung an bzgl. „Betrug im Internet“, scheinst dich ja damit auszukennen…bzw. bist du in der Lage Fakes zu erkennen.


Ich kann dir gerne Nachhilfe geben, wenn du welche brauchst.


Bei Blizzard ist ein Betrug entlarvt sobald iwo steht: GRATIS.


@Vetrix: Na, so streng darf man dann wohl doch nicht sein, immerhin soll es ja u.a. C’Thun gratis geben. 😉


Hearhstone ist doch grundsätzlich auch gratis, ganz so ist es ja dann doch nicht mit Blizz 😁


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen