Mach deinen Account sicherer – So schützt dich der Battle.net Authenticator vor Hackern

Battle.net Authenticator Artwork

Stell dir folgendes vor: Du loggst dich in Hearthstone ein und bemerkst, dass sämtliche Decks gelöscht und alle entzauberbaren Karten in Arkanstaub zerlegt wurden… irgendjemand hat sich unbefugt Zugang verschafft und sein Unwesen getrieben. Kein Szenario, das man gerne erleben möchte.

Für zusätzliche Sicherheit deines Battle.net-Accounts kann der von Blizzard zur Verfügung gestellte Authenticator sorgen. In diesem Artikel schauen wir uns daher an, was genau es mit dem Authenticator auf sich hat und wie er dafür sorgt, dass Hackern das Leben deutlich erschwert wird.

So funktioniert der Authenticator

Hast du einen Authenticator mit deinem Battle.net-Account verknüpfst, wird du beim Einloggen nicht nur nach deinem Passwort, sondern zusätzlich auch nach einem mehrstelligen Zahlencode gefragt. Und den bekommst du wiederum von deinem Authenticator.

Der besagte Code ist dabei einzigartig und kann nicht mehrfach genutzt werden. Loggst du dich regelmäßig vom selben Ort aus ein, wirst du nicht bei jedem Login nach dem Code gefragt. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, die Option „Diesen Computer für 30 Tage merken“ durch Setzen eines Häkchens auszuwählen.

Hat es also jemand geschafft, sich Zugang zu deinen Battle.net-Accountdaten (E-Mail-Adresse & Passwort) zu verschaffen und will sich in deinen Account einloggen, steht er vor einer großen Hürde: Er benötigt natürlich den Zahlencode und den rauszufinden ist so gut wie unmöglich.

Mobil oder Physisch

Wenn du deinen Battle.net-Account mit dem Authenticator sichern möchtest, hast du die Qual der Wahl: Du kannst entweder zur physischen Version oder zum Mobile Authenticator greifen.

Beim Mobile Authenticator handelt es sich um eine kostenlose App, die mit vielen Smartphones und sonstigen Mobilgeräten kompatibel ist.

Wer sich die App nicht unbedingt herunterladen will bzw. kein kompatibles Gerät besitzt, kann sich alternativ aber auch die physische Version des Authenticator zulegen – ein kleines Gerät, das etwa 6 cm lang, 2,5 cm breit und 1 cm hoch ist und z.B. am Schlüsselbund befestigt werden kann.

Erhältlich ist der physische Battle.net-Authenticator bereits ab 9,49 € – in unserem Battle.net Authenticator-Preisvergleich auf Gameplorer.de findest du die günstigsten Anbieter:

Ich persönlich nutze schon seit ein paar Jahren die physische Version des Battle.net Authenticator und bin damit voll und ganz zufrieden. Er macht genau das, was er soll – einen gültigen Code liefern – und schwächelt auch batterietechnisch noch nicht.

Wer den Authenticator übrigens nicht mehr nutzen möchte, kann ihn direkt in seinem Battle.net-Account auch wieder entfernen.

Geschenk für WoW

Verknüpfst du deinen Battle.net-Account mit einem Authenticator, erhöhst du nicht nur die Sicherheit, sondern kannst dich auch auf ein kleines Geschenk in World of Warcraft freuen: Du bekommst das Haustier Kernhundwelpe, das so lange in deinem Besitz ist, wie dein Account mit einem Authenticator verbunden ist.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Mach deinen Account sicherer – So schützt dich der Battle.net Authenticator vor Hackern"

Jupp, Authenticator ich auch schon ewig aktiv. Hatte ihn schon bevor es Hearthstone gab.

Man hört immer wieder von Fällen, wo irgendwelche Idioten Accounts leer räumen und alles zerstören, nur um anderen das Spiel zu vermiesen. In HS habe ich es noch nicht gehört (vermutlich nicht so attraktiv zu hacken), aber alle Karten entzaubert vor zu finden wäre echt mega ätzend.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen