Wilder Meta-Report vom 31.08.2017: Das sind aktuell die Top Hearthstone-Decks im Wilden Format

HS Wildes Format Artwork

Mit etwas Verspätung gibt es hier nun auch noch den aktuellen Hearthstone Meta-Report für das wilde Format von TempoStorm – die erste Ausgabe seit der Veröffentlichung von Ritter des Frostthrons. Ein neuer Standard Meta-Report wurde gestern veröffentlicht – ihr findet ihn hier: Hearthstone Standard Meta-Report vom 03.09.2017.

Der aktuelle Stand der wilden Meta

Laut TempoStorm brauche es in der mittlerweile sehr stabilen Wild-Meta viel, um diese zu ändern – anders als damals, als das Wilde Format neu gewesen sei und die Standard-Meta exakt gespiegelt habe. Damit im Hinterkopf sehe man in Ritter des Frostthrons, wie mächtig einige der neuen Karten wirklich seien. So sei z.B. der Druide in der Geschichte des wilden Meta-Reports noch nie in Tier 1 gewesen und habe nur einen Archetypen (den Egg Druid) knapp in Tier 2 gebracht.

Nun würde der Druide – insbesondere der Jade Druid – die Meta wie im Standard-Format dominieren und auch der Aggro/Egg Druid sei ein Top-Tier-Deck geworden. Anders als im Standard habe man allerdings nicht das Gefühl, das man speziell für den Druiden ein Tier S kreieren müsse. Der Jade Druide sei zwar sicherlich das aktuell mächtigste Deck, allerdings biete Wild genügend Tools, um das Deck zu bekämpfen.

Der Midrange Paladin habe seine Stärke behalten und mächtige neue Karten wie Lautere Beschützerin und Knochenross bekommen. Der Aggro Druide habe den Gruftlord und die Druidin des Schwarms bekommen, was ihn in Tier 1 gespült habe.

Pirate Warrior und Aggro Shaman hätten zwar keine bedeutenden neuen Karten erhalten, würden allerdings ihren Status halten und den Jade Druid sowie den Rest des Formats im Zaum halten. Das zeige, dass das Power-Level von Aggro-Decks immer noch ziemlich hoch sei.

Die besten wilden Decks (TempoStorm)

Tier 1

  1. (+10) Jade Druid
  2. (-1) Pirate Warrior
  3. (+14) Reno Priest
  4. (-2) Midrange Paladin
  5. (+3) Token Druid
  6. (-) Renolock

Tier 2

  1. (-2) Control Shaman
  2. (-5) Aggro Shaman
  3. (-) Combo Priest
  4. (-6) Reno Mage
  5. (-4) Secret Mage
  6. (NEU) Resurrect Priest
  7. (-3) Freeze Mage

Tier 3

  1. (+1) Token Shaman
  2. (-3) Secret Paladin
  3. (-3) Murloc Shaman
  4. (+1) N’Zoth Warrior
  5. (-2) Dragon Priest
  6. (+2) Tempo Mage
  7. (NEU) Control Paladin
  8. (-7) Ramp Druid
  9. (-2) Malygos Shaman
  10. (-4) Miracle Rogue
  11. (+2) Zoolock
  12. (-) Patron Warrior
  13.  (-3) Midrange Hunter

Tier 4

  1. (-3) Taunt Warrior
  2. (-1) Mill Rogue
  3. (-7) Dragon Warrior

Tier 5

  1. (-2) Quest Rogue

Den Wild-Meta Snapshot im Original findest du bei TempoStorm.

TempoStorm teilt die beliebtesten Decks in 5 Stufen (engl. Tiers) ein. In Tier 1 fallen Decks, die sehr gut optimiert sind bzw. extrem mächtige Kombos und Synergien bieten, sodass man sich beim Verlieren dagegen hilflos und unfair behandelt fühlt.

In Tier 2 finden sich wettbewerbsfähige Decks, die ein paar kleine Schwächen haben. In Tier 3 finden sich die Decks, die zwar nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht sonderlich optimiert sind.

In Tier 4 finden sich Decks, die z.B. ungeschliffen oder nischig sind. Mit diesen gegen Decks aus höheren Tiers zu gewinnen erfordert ein genaues Verständnis der Rolle jeder Karte im Deck.  In Tier 5 schließlich landen Fun-Decks, die man nur verwenden sollte, wenn man Hearthstone für die Freude am Gameplay (und nicht am Gewinnen) spielt.

Das wilde Ranking wurde von einem Team aus fünf Spielern (Ambari, Dannydonuts, Parkzer, Poach, TTTScorpion) erstellt.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Wilder Meta-Report vom 31.08.2017: Das sind aktuell die Top Hearthstone-Decks im Wilden Format"

Irgendwie sind in Wild die selben Decks am Start wie im Standard. Wenn das nicht der Beweis für Power Creep ist.


@caelistix: Hab ich mir auch grad gedacht bei durchschauen. Echt schade. Dann braucht man auch keinen getrennten Modus.


Jade Druid auf der 1 mit sage und schreibe 2 wilden karten😂 oh mann. Wenn man jemals nen Beweis dafür brauchte, wie stark das deck ist, dann haben wir ihn wohl.


Ich kann jade Druide selbst im Standard mit Highlander Priest ganz gut killen, dann wirds in wild vermutlich auch funktionieren.


@Admins: Der Tempostorm Link verlinkt einen älteren MetaReport.

Ich bin ja jetzt kein Wild Experte, aber iwie kann ich mir nicht vorstellen das dieses HighlanderPriest Deck auch nur annähernd das optimale Highlander Deck in Wild ist.


@katzesherrchen: naja gut ist relativ. Er ist schlagbar. Aber ein wirklicher Konter ist das priest deck nicht.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen