Standard Meta-Report vom 03.09.2017: Das sind aktuell die Hearthstone Top-Decks – 3. Frostthron-Ausgabe!

Es ist wieder soweit: Der dritte Hearthstone Meta-Report von TempoStorm nach der Veröffentlichung von Ritter des Frostthrons ist eingetroffen! Eine Zusammenfassung inkl. Links zu entsprechenden Decks gibts wie immer hier bei uns. Zudem findet ihr am Ende auch noch den aktuellen vS Data Reaper Report.

Tipp: Mit Amazon Coins beim Kaufen von Hearthstone-Packs sparen! » Mehr Infos

Das hat sich in der letzten Woche getan

Dieses Mal finden sich mit dem Jade Druid und dem Aggro Druid nur noch zwei Druiden-Decks in Tier S. Der Ramp Druid und der Token Druid wurden u.a. aufgrund der Evolution der Meta, in der spezifisch Decks gebaut werden, um den Druiden zu schlagen, in Tier 1 gedrängt. Nur weil der Jade Druid und der Aggro Druid unverhältnismäßig hohe Spiel- und Siegraten hätten, bedeute das aber nicht, dass Tier 1-Decks nicht stark seien.

Und wie sieht es mit den Druiden-Konter-Decks aus? Der Control Mage sei der Hauptkandidat wenn es um das Aufsteigen in der Meta gehe, da er nicht nur gegen den Druiden gewinnen könne, sondern sich auch gegen Aggro-Decks gut schlage. Als Folge sei das Deck von Tier 3 an die Spitze von Tier 2 gesprungen und man könne erwarten, dass es noch weiter aufsteige.

Und auch der Highlander Priest habe eine verlässliche Strategie gefunden, die gut funktioniere und sich so seinen Platz an der Spitze der Tier-Liste gesichert. Auch wenn er kein großartiges Matchup gegen den Jade Druid habe, schlage er sich gegen Aggro Duid gut und biete gleichzeitig starke Matchups gegen die anderen Nicht-Druiden-Decks der Meta.

Die Top-Decks im Überblick (TempoStorm)

Wie bereits in den letzten Ausgaben gilt auch dieses Mal: Der Name des jeweiligen Decks ist mit dem Deck verlinkt, das TempoStorm dafür aufführt. Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt hilft uns hier nun der DeckGolem, der dafür zuständig ist, dass es die wichtigsten Decks jeder Meta auch in unserem Deck-Verzeichnis gibt.

Auf mehrfachen Wunsch aus der Community sind direkt im Meta-Report wieder ähnliche Decks aus der Community verlinkt. Hier hilft es uns, wenn ihr bei euren Deck-Guides einen passenden Archetypen auswählt, um die Zuordnung zu vereinfachen. 😊

Hinweis: Ab sofort findet ihr direkt in den Deck-Guides (unter der Kartenliste) den Deck-Code, mit dem ihr das jeweilige Deck schnell und einfach in Hearthstone importieren könnt!

Tier S

Tier 1

Tier 2

Tier 3

Tier 4

Tier 5

Den Meta-Report im Original findet ihr bei TempoStorm.

TempoStorm teilt die beliebtesten Decks in 6 Stufen (engl. Tiers) ein. In Tier S aka „God Tier“ findet ihr übermächtige Decks, die laut TempoStorm einen Hotfix nötig haben. In Tier 1 fallen Decks, die sehr gut optimiert sind bzw. extrem mächtige Kombos und Synergien bieten, sodass man sich beim Verlieren dagegen hilflos und unfair behandelt fühlt.

In Tier 2 finden sich wettbewerbsfähige Decks, die ein paar kleine Schwächen haben. In Tier 3 finden sich die Decks, die zwar nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht sonderlich optimiert sind.

In Tier 4 finden sich Decks, die z.B. ungeschliffen oder nischig sind. Mit diesen gegen Decks aus höheren Tiers zu gewinnen erfordert ein genaues Verständnis der Rolle jeder Karte im Deck.  In Tier 5 schließlich landen Fun-Decks, die man nur verwenden sollte, wenn man Hearthstone für die Freude am Gameplay (und nicht am Gewinnen) spielt.

Mittlerweile wird das Ranking dort nun von einem Team aus 6 Pro-Spielern erstellt, die jeweils Experten für einzelne Klassen sind: JAB (Jäger und Magier), Ant (Hexenmeister, Schurke und Schamane), gcttirth (Priester und Paladin), BBGunGun (Druide), PG_Rayc (Krieger) und Parkzer (Tempo Storm-Experte).

Aktueller vS Data Reaper Report (31.08.2017)

Das Ranking im aktuellen vS Data Reaper Report vom 31. August 2017 sieht hier folgendermaßen aus (unterteilt in Alle Ränge, Rang 5-1 und Legende):

DRR60-Power-Rankings

Den kompletten vS Data Reaper Report findet ihr bei Vicious Syndicate.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Standard Meta-Report vom 03.09.2017: Das sind aktuell die Hearthstone Top-Decks – 3. Frostthron-Ausgabe!"

Nice, Pirate Warrior wieder das Deck das Jahres.


@eva: Der genannte Quest Mage ist letztendlich ein Exodia Mage. Leider werden die Exodia Mage Guides (wie meiner) nicht mehr referenziert. 🙁


@caelistix: irgendwie schon witzig eigentlich will Blizz mehr Kohle machen und released mehr Karten.

Aber genau dieses billige Drecks Deck kann man jetzt schon seit 3 Erweiterungen kostengünstig spielen.

Aus ökonomischer Sicht ist Patches wohl die beste Legi ever.( ein 1/1 mit Charge)

Schon eine gewisse Ironie oder?


Die Leute geben für HS Geld aus, egal wie gut oder schlecht die Meta aktuell balanciert ist. Das auch der dümmste anzunehmende Spieler einen Spielerfolg erzielen kann, ist ganz sicher Teil der Designphilosophie seitens Blizzard. Blizzard hat da die breite Masse an sehr jungen Casual-Spielern im Blick, die ein sehr einfaches und lineares Spielerlebnis bevorzugen.


Macht tatsächlich null Spaß ständig Druiden gegenüber zu haben, ist wie damals mit dem PW.

Sollte demnächst wirklich der Druide wie auch immer generft werden müssten endlich Controldecks aufblühen.


Mich persönlich reitzt es zurzeit auch nicht groß auf der Ladder aktiv zu sein, solange Blizz nicht beim Druiden mal ein paar Karten entsprechend anpasst, sehe ich es auch nicht weiter ein. Da investiere ich meine Freizeit was Cardgames angeht lieber in andere Formate.


Ich erinnere mich noch an die schöne zeit wo nicht nur Pirate warrior als einzigste Decklisttop tier ist das wahr vor gennau einem Jahr es gab Controll Warrior . Nzoth , Yogg , Dragon , Tempo etc.


vom Warrior*


@lovewithdreamcards: und C’Thun Warrior. Hat mir persönlich auch gut gefallen.


Bitte nennt nicht Roulette-Saron in Kombination mit guten Decks. 😂

Wer die Karten hat, sollte auf jeden Fall den Ramp Druiden ausprobieren, solange er noch stark ist. Doppel Deathwing, Y’Shaarj, Ysera und The Lich King in einem Deck zu spielen, macht unglaublich viel Spaß. Doppel UI braucht man nicht mal.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen