Live-Fragerunde auf Twitch am 13.01.2017 mit Ben Brode & Dean Ayala

Gastwirt Artwork

Ihr habt Fragen an die Hearthstone-Entwickler? Dann habt ihr jetzt die Gelegenheit, sie loszuwerden und am kommenden Freitag vielleicht eine Antwort darauf zu bekommen!

Wie Blizzard heute Abend angekündigt hat, wird am 13. Januar 2016 um 18 Uhr auf Twitch eine Live-Fragerunde mit Game Director Ben Brode und Game Designer Dean Ayala stattfinden.

Eure Fragen könnt ihr schon jetzt via Twitter, auf der offiziellen Webseite oder im Twitch-Chat einreichen. Alle Infos dazu findet ihr in der offiziellen Ankündigung der Fragerunde:

Zitat von Blizzard (Quelle)

Zieht euch einen Stuhl am Kaminfeuer heran und schließt euch Ben Brode (Game Director) und Dean Ayala (Game Designer) bei ihrer Live-Fragerunde am 13. Januar um 18:00 Uhr auf Twitch an. Während des Livestreams werden unsere Entwickler einige Einblicke über den aktuellen Stand des Spiels mit euch teilen, über das Spielerlebnis von Beginnern sprechen, auf den gewerteten Modus eingehen und natürlich eure Fragen beantworten. Bitte beachtet, dass die Fragerunde auf Englisch stattfinden wird.

Ben BrodeDean Ayala


Habt ihr Fragen an Ben und Dean? So könnt ihr am Gespräch teilnehmen:

– Twitter: Sendet einen Tweet an @Hearthstone_DE mit dem Hashtag #QA in eurer Frage

– Blog: Schreibt eure Frage (Deutsch oder Englisch) unten in die Kommentare

– Twitch: Schreibt eure Frage (in Englisch) mit dem Zusatz @PlayHearthstone direkt im Twitch-Chat


Falls ihr euch den Livestream nicht ansehen könnnt, dann findet ihr eine Aufzeichnung der Fragerunde auf unserem YouTube-Kanal PlayHearthstone, sobald dieser abgeschlossen wurde.

Folgt unserem offiziellen Hearthstone-Kanal auf Twitch, um eine Nachricht zu erhalten, sobald der Livestream beginnt.

Wir sehen uns dort!


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Live-Fragerunde auf Twitch am 13.01.2017 mit Ben Brode & Dean Ayala"

Wer fragt nach, was sie bei Patches geritten hat? 😄


@kyouma: Interessanterweise müssen sie geahnt haben, dass Patches zumindest hinterfragt werden wird. Zu keiner anderen Karte haben sie schon im Voraus den Entwicklungs- und Designprozess erklärt. Man hätte schon stutzig werden sollen…


@kyouma: Interessanterweise müssen sie geahnt haben, dass Patches zumindest hinterfragt werden wird. Zu keiner anderen Karte haben sie schon im Voraus den Entwicklungs- und Designprozess erklärt. Man hätte schon stutzig werden sollen…
WilloXs

Patches hat aber auch eine intressante einzigartige Mechanic. Und da genauer hinzu schauen wie und warum es diese Karte gibt ist schon interessant. Trotzdem war klar das dies mit Abstand die Stärkste Karte des Sets sein würde und das dürfte jedem klar gewesen sein der schonmal ein Sammelkartenspiel gespielt hat.


Wer fragt nach, was sie bei Patches geritten hat?
Kyouma

Ich frage nach, was sie so bei gefühlt 50% der gesamten Karten geritten hat 😀


Wer fragt nach, was sie bei Patches geritten hat?<br>
Kyouma

Ich frage nach, was sie so bei gefühlt 50% der gesamten Karten geritten hat
Terpentin300

So viele missdesigns gibts bei MSoG imo nicht. Hauptsächlich die Piraten. Ok Kazakus ist extrem stark un flexibel, aber für den Preis eines Highlander-Decks imo vertretbar. Oder an welche Karten denkst du?

Ich glaube, die die Erweiterung wurde bewusst so designt, dass gute Decks staubintensiv sind. Gibt es ein ernstzunehmendes Metadeck, dass ohne Aya/Patches/Kazakus auskommt? Mir kommt da eigentlich nur Dragon Priest in den Sinn…


Sehe ich genauso. Und wie ich bereits sagte ich hakte Patches nicht mal für die stärkste karte des sets. Die karte macht durchschnittlich 2-3 schaden für 0 mana. Nicht schlecht aber vergleicht das mal mit dem alten Lepragnom. Sie rundet halt Aggro Decks perfekt ab, ist aber eher ein i-Tüpfelchen als eine broken karte. Außerdem find ich den Effekt schon irgendwie cool.

Aber Phalgast hat recht. Alles was oben mitspielt hat fast immer das Piraten Paket oder highlander kabale Mechanik (außer Miracle). Wobei ich das mit Kazakus anders sehe. Die karte ist super stark, keine Frage aber das dachten halt anfangs bei Reno auch alle, bis sie gemerkt haben, dass ein Midrange deck ohne duplikate gar nicht mal so Konkurrenzfähig ist und auch Control Decks einen teil ihrer effizienz abgeben. Daher ist der boost durch Reno und Kazakus gerechtfertigt (finde ich).


So viele missdesigns gibts bei MSoG imo nicht. Hauptsächlich die Piraten. Ok Kazakus ist extrem stark un flexibel, aber für den Preis eines Highlander-Decks imo vertretbar. Oder an welche Karten denkst du?
Phalgast

Ich denke da eher an die ganzen „Fillerkarten“, aber das Thema hatten wir schon mal und kann man sich auch gut selbst beantworten😁


@maurriss:
Ich habe geschrieben, dass ich Kazakus eben nicht OP finde (weil Highlander). Wir sind uns da einig 😉

@terpentin300
Naja. Fillerkarten wirds immer geben. Ab und zu erweist sich dann als besser als gedacht (zB Refreshment Vendor)… hat mich jetzt nicht so extrem gestört.


@phalgast: Refreshment Vendor sehe ich eh nicht als filler 😂

Filler sind eher karten wie Faceless Behemoth oder der 6/3 worgen aus MSG. Karten die NIEMALS in constructed gespielt werden und selbst in der Arena extrem scheiße sind.


@maurriss:
Nur glaube ich, dass die Karte tendenziell erst auch nicht als constructed tauglich betrachtet wurde. Aber klar, filler sind in erster Linie schlicht vanilla’s mit schlechten stats…


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen