Jahr des Mammuts: Zusammenfassung der Live-Fragerunde vom 21.02.2017

Wie angekündigt fand heute Abend eine Live-Fragerunde zum Jahr des Mammuts in Hearthstone statt, im Rahmen derer Game Director Ben Brode und Principal Game Designer Mike Donais zahlreiche Fragen aus der Community beantworteten.

Die Aufzeichnung des Q&A findet ihr oben eingebunden. Alles Wichtige haben wir zudem direkt im Anschluss für euch zusammengefasst.

Hall of Fame

  • Karten, die in das Hall of Fame-Set kommen, werden nicht länger über Packs erhältlich sein, sondern müssen mit Arkanstaub hergestellt werden.
  • Ben Brode ist sich nicht sicher, ob man die Lücke, die die Klassikkarten hinterlassen, füllen wird, das könnte aber cool sein.
  • Es gibt keine festen Regeln, nach denen entschieden wird, ob eine Karte abgeschwächt wird oder in die Hall of Fame wandert.
  • Klassikkarten sollen letztendlich nicht das dominante Kartenset sein, deshalb ist es bei diesen Karten wahrscheinlicher, dass sie verschoben werden.
  • Bei Karten aus Erweiterungen/Abenteuern ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie generft werden.
  • Überwältigende Macht sei nicht unbedingt ein Problem für Standard gewesen, allerdings wolle man Hexenmeistern in kommenden Erweiterungen mehr Vielfalt geben und potentielle wahnwitzige Bursts loswerden.
  • Goblinauktionator sei kurz davor gewesen, in die Hall of Fame zu kommen, man möge aber, dass es eine Karte sei, die viel Skill benötige.

Kommende Erweiterungen

  • Drei Erweiterungen würden sich spaßiger für Hearthstone anfühlen, weshalb entschieden wurde, das dieses Jahr zu machen.
  • Die Missionen in kommenden Erweiterungen werden Spieler mit Kartenpacks belohnen.
  • Missionen in Erweiterungen werden schwerer sein als die in Abenteuern. Sie werden schwerer, weil es über sie keine spezifischen Karten zu erspielen gibt.
  • Heroische Missionen wird es nicht geben, das könnte sich allerdings in Zukunft ändern.
  • Es gebe viele mögliche Ansätze, wie man das „Immer gleich“-Gefühl ein paar Monate nach einer Erweiterung beheben könne.
  • Es sei wichtig, viele unterschiedliche Kombo-Deck-Typen zu haben und man versuche, in jeder Erweiterung etwas hinzuzufügen, um diese zu unterstützen.
  • Gute Kombos seien solche, die einem eine Art Vorteil bringen würden, ohne den Gegner zu töten oder solche, die einige Züge benötigen würden, um ihren Effekt aufzubauen.
  • Schlechte Kombos seien solche, die einen Spieler in einem Zug töten könnten.
  • In jede Erweiterung würden rund 8 Monate Designarbeit fließen, 50/50 aufgeteilt zwischen Anfangs- und Enddesign.
  • Bei einem Buff von Karten habe man nicht das Gefühl, dass es viele Vorteile gebe. Man füge lieber neue Karten in der Zukunft hinzu.
  • Es sei unwahrscheinlich, dass man wieder mächtige Heilungen zu den neutralen Karten hinzufüge. Diese Karten würden dazu führen, dass Klassen ihre Identität verlieren würden und die Karten seien in vielen Decks in der Ladder.

Standard

  • Das Team will weg vom vielen Burst Damage im Standard.
  • Das ultimative Ziel ist es, dass sich das Standard-Format frisch anfühlt. Pläne für Kartenänderungen im nächsten Jahr werden evaluiert, sobald das meiste aus diesem Jahr abgearbeitet ist.
  • Spaßige Decks sollen nicht aufgrund des Standard-Formats geopfert werden.

Wild

  • Ben Brode ist der Meinung, dass der Wilde Modus dieses Jahr großartig sein werde. Allerdings gebe es noch mehr daran zu tun und das werde man auch machen.
  • Es wird noch überlegt, wie man „Nur-Wild“-Inhalten umsetzen könne. Ankündigungen diesbezüglich gibt es noch keine zu machen.
  • Die Rankings der Wild-Ladder werden wie beim Standard in einem Blog-Artikel kommen.

Ladder

  • Abstiegsgrenzen im Ranked würden nicht alle Probleme beheben und das wisse man.
  • Die Abstiegsgrenzen sollen helfen, mehr Sterne ins System zu bringen und andere Spieler etwas mehr zu pushen.
  • Ziel sei es nicht, die Menge der Spieler auf Legende in die Höhe zu treiben, da der Rang dadurch sein Ansehen verlieren könne.
  • 40% aller Spieler seien rund um Rang 20.
  • Weitere Änderungen für die Ranked Ladder seien im Gespräch, aber man sei noch nicht bereit, etwas anzukündigen.

Möglicher PTR

  • Ein großes Problem sei aktuell, herauszufinden, wie lange neuer Inhalt unterhaltsam sei. Ein öffentlicher Testserver (Public Test Realm, kurz PTR) könne dazu führen, dass eine Erweiterung schon am ersten Tag ausgelutscht sei.
  • Eine Sache, die man auf einem PTR machen könne, sei das Testen von Balance-Änderungen. Es bestehe allerdings nach wie vor das Risiko, dass die Spieler die neue Live-Meta enträtseln könnten, bevor diese überhaupt online sei.

Sonstiges

  • Hearthstone müsse berechtigterweise ein Free2Play-Spiel sein, dem gegenüber fühle man sich verpflichtet. Das Team wolle sich dieses Jahr ansehen, um zu sehen, wie es sich anfühle.
  • Bei Blizzard hat man nicht das Gefühl, dass man bestimmte Decks promoten müsse, so wie viele Community-Seiten es tun würden.
  • Man experimentiere etwas mit Deckformeln und vielleicht gebe es mehr, dass man tun könne.
  • Eine Sache, auf die man sich dieses Jahr konzentriere seien kleine Änderungen, die das Spiel besser machen.
  • Es wird einen Blog-Beitrag zu kommenden Arena-Änderungen geben.

Danke an Hearthpwn für die umfassende Aufarbeitung der Fragerunde.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Jahr des Mammuts: Zusammenfassung der Live-Fragerunde vom 21.02.2017"

Inspirierend.


Wie kommt man eigentlich auf die Idee einen PTR zu fordern?

Dafür müsste man ein sehr begrenztes Bild von Hearthstone haben.🙈 Gut, dass sie keins machen!

Immerhin ist ihnen aufgefallen, dass ein Pyramidensystem (mit „Sockel“ für die Ränge 20-25)  im Ranked für den Großteil der Spieler unbefriedigend ist, weil sie keinen Rangfortschritt wahrnehmen können.


Scheiße, hab ich denn niemals Feierabend?
Ich werd das ganz ein bisschen aufs Wesentliche kürzen, damit ich heute nochmals ins Bett komme

Hall of Fame

  • Karten werden nur über Arkanstaub zu erhalten sein, da das Crafting-System super effizient ist. Nicht.
  • Es gibt keine festen Regeln, nach denen entschieden wird, ob eine Karte abgeschwächt wird oder in die Hall of Fame wandert. Das wird mit Schere-Stein-Papier entschieden.
  • Klassikkarten sollen letztendlich nicht das dominante Kartenset sei … (äh, vor einem Jahr hast du noch genau das Gegenteil gesagt)
  • Karten von Klassik werden wahrscheinlich verschoben und alle anderen Karten generft (also irgendwie werden wir unseres Lebens nicht mehr froh)
  • Überwältigende Macht wurde einfach mal prophylaktisch verschoben.
  • Goblinauktionator sollte auch verschoben werden. Aber dann nocht nicht. Weil sie … Skill benötigt?

Kommende Erweiterungen

  • Drei Erweiterungen würden sich spaßiger anfühlen (vorallem in der Brieftasche) , weshalb entschieden wurde, das so zu machen.
  • Missionen in Erweiterungen werden schwerer sein als die in Abenteuern (bei der super KI in Hearthstone werden die bestimmt super schwer. Das glaub ich erst wenn ichs sehe)
  • Ich seh in dein Herz – ich sehe gute Kombos, schlechte Kombos 🎶
  • Gute Kombos sind wenn man für eine Kombo Skill benötigt, und wir sie dann trotzdem nerfen weil paar Spieler die schlecht sind deshalb rumgeheult haben
  • Schlechte Kombos sind sowas wie C’Thun
  • In jede Erweiterung fließen unfähr 8 Stunden Designarbeit – 50/50 aufteilt zwischen dem Designteam und dem Hausmeister
  • Karten buffen ist was für Weicheier und Kommunisten. Echte Männer designen einfach die gleiche Karte nochmal neu. Irgendwo müssen die 300 Karten im Jahr ja herkommen.
  • Wer Heilung will soll gefälligst Priester spielen.

Standard

  • Das ultimative Ziel ist es, dass sich das Standard-Format frisch anfühlt (klappt nur so semi-geil)
  • Wenn wir einfach ständig irgendwas an den Karten ändern, wird das schon irgendwie werden – oder so.

Wild

  • Ben Brode ist der Meinung, dass der Wilde Modus dieses Jahr großartig sein werde. Allerdings weiß er nicht warum.

Ladder

  • Weitere Änderungen für die Ranked Ladder seien im Gespräch, aber man sei noch nicht bereit, etwas anzukündigen.
  • Wir künden also einfach mal an, dass wir nicht weit genug sind um irgendwas anzukündigen (Ankündigungs-Inception, alter)

Möglicher PTR

  • Ein öffentlicher Testserver könne dazu führen, dass eine Erweiterung schon am ersten Tag ausgelutscht sei. (Wenn eure Erweiterung sich bereits nach einem Tag ausgelutscht anfühlt, dann ist sie vielleicht einfach nicht so gut? Nur so ein Gedanke)

Sonstiges

  • Hearthstone müsse berechtigterweise ein Free2Play-Spiel sein, dem gegenüber fühle man sich verpflichtet. (Hahahahaha, selten so gelacht)
  • Man experimentiere etwas mit Deckformeln und vielleicht gebe es mehr, dass man tun könne. (Allerdings! Aber wird bestimmt eh nicht vor 2035 fertig)
  • Eine Sache, auf die man sich dieses Jahr konzentriere seien kleine Änderungen, die das Spiel besser machen. (Etwas besser machen? Das wäre ja mal ganz was neues! 😜)
  • Es wird einen Blog-Beitrag zu kommenden Arena-Änderungen geben (schon wieder die Ankündigung einer Ankündigung)

Wild

  • Ben Brode ist der Meinung, dass der Wilde Modus dieses Jahr großartig sein werde. Allerdings weiß er nicht warum.

caelistix

😂😂😂😂geil! Ich schmeiß mich weg😂😂

Ladder

  • Weitere Änderungen für die Ranked Ladder seien im Gespräch, aber man sei noch nicht bereit, etwas anzukündigen.
  • Wir künden also einfach mal an, dass wir nicht weit genug sind um irgendwas anzukündigen (Ankündigungs-Inception, alter)

caelistix

Danke für die unterhaltsame und zugleich sehr treffende zusammenfassung.

Ankündigungsinception😂😂😂


Kommende Erweiterungen

  • Es sei wichtig, viele unterschiedliche Kombo-Deck-Typen zu haben und man versuche, in jeder Erweiterung etwas hinzuzufügen, um diese zu unterstützen.
  • Gute Kombos seien solche, die einem eine Art Vorteil bringen würden, ohne den Gegner zu töten oder solche, die einige Züge benötigen würden, um ihren Effekt aufzubauen.

Standard

  • Das Team will weg vom vielen Burst Damage im Standard.

Scheint so, als ob es den Aggro Decks an den Kragen geht und der Fokus mehr auf Midrange und Control liegt. Gefällt mir sehr gut und bringt evtl. etwas mehr Taktik mit in das Spiel.

  • Schlechte Kombos seien solche, die einen Spieler in einem Zug töten könnten.

Leeeeeeerooooooy Jeeeeenkiiiins. Schade eigentlich, ich habe diese Combos geliebt 😀

Sonstiges

  • Man experimentiere etwas mit Deckformeln und vielleicht gebe es mehr, dass man tun könne.
  • Eine Sache, auf die man sich dieses Jahr konzentriere seien kleine Änderungen, die das Spiel besser machen.

Immer diese nichts aussagenden „Aussagen“ seitens Blizzard. Für mich heißt es so viel wie:

„Wir wissen dass sich was ändern muss und schauen dann mal, haben aber eigentlich kein Bock und wenn, brauchen wir für diese kleinen Änderungen 2 Jahre, wo andere Entwickler/Designer nur 4 Wochen für bräuchten.“

Sonstiges

  • Hearthstone müsse berechtigterweise ein Free2Play-Spiel sein, dem gegenüber fühle man sich verpflichtet. Das Team wolle sich dieses Jahr ansehen, um zu sehen, wie es sich anfühle.

Jaaaaa genau, mit dem kleinen aber wichtigen Zusatz:

Free2Play- „mit dem Reiz hunderte von Euros für Packs auzugeben, nur um 2-3 wichtige Karten aus den quadrillionen anderen zu ziehen“.

  • Bei Blizzard hat man nicht das Gefühl, dass man bestimmte Decks promoten müsse, so wie viele Community-Seiten es tun würden.

Das spricht gegen eure Geldpolitik Blizzard! Darf ich bei euch anfangen? Ich hätte da einen kleinen Tipp für euch:

Warum promotet ihr nicht einfach teure Control Decks wie z.B. den Control Warrior.

Dieser benötigt viele teure Legendarys. Naa klingelt es bei euch? „Teuer„?

Dann würden sich viele Spieler unmengen an Packs mit Echtgeld kaufen (jaaa Geld), um die Legendarys aus den Packs zu ziehen oder sie mit dem dusten von unnötigen Schrott-Karten zu holen. Von diesen Karten habt ihr ja gefühlt Tausende 😀


@caelistix: Sehr schön.

Du bringst mich jedes Mal dazu, Hearthstone und Ben Brode mehr zu hinterfragen.

Wird Zeit, dass wir mal was von den Änderungen sehen.


Am Anfang war ich Irritiert, warum gleich eine Parodierte Version der Übersetzung im Bericht gesetzt wurde und nicht das Original übersetzt wurde.

Aber dann sah ich in den Antworten Caelistix versuch es noch zu kommentieren, und mir wurde bewusst, das ist Ben Brode Aussage, wtf die verarschen uns doch nur, und berichten es auch noch stolz, aber dann wurde mir auch wieder bewusst welchen Präsidenten die Ammis gewählt haben, Die sind einfach SO, und können nichts dafür.


Ich kann nicht fassen mit was für kryptischen Aussagen man hier abgespeist wird.

„Ja vielleicht, wenn, und dies und das, aber Jein…Dann wieder doch nicht, aber bald!!! 100% Wenn wir wissen was überhaupt…“

Die Ankündigungen sind schon Fragwürdig, aber die Begründungen dazu könnten von D. Trump kommen. Keiner weiß, was er jetzt schon wieder will, wie und warum er das umsetzen möchte, bleibt sein Geheimnis….


„We will release three expansions this year and make the players pay for it. Let’s make Hearthstone great again.“ – Ben Brode, 2017


Danke, an alle 😉

@maurice84: Ich hab herzlich gelacht! 😀


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen