Ritter des Frostthrons: Keine Kombo zwischen Herrin der Schmerzen und Auchenaiseelenpriesterin mehr

Aktualisierte Karten mit Lebensentzug

Mit der kommenden Hearthstone-Erweiterung „Ritter des Frostthrons“ kommt auch die neue Mechanik „Lebensentzug“ ins Spiel. Diese funktioniert folgendermaßen: Verursacht eine Karte mit Lebensentzug Schaden, wird euer Held um den entsprechenden Wert geheilt.

Bereits vorhandene Karten werden aktualisiert

Wie Community Manager Keganbe auf Reddit nun verraten hat, werden auch bereits vorhandene Karten, die beim Verursachen von Schaden den Helden heilen, auf das neue Schlüsselwort umgestellt. Konkret davon betroffen sind Brandbart Loderlunte und Herrin der Schmerzen.

Die Kartentexte dieser beiden Karten werden entsprechend aktualisiert, sodass sie dann „Lebensentzug“ beinhalten – die Karten mit neuem Text hat Keganbe auch gleich gepostet, ihr seht sie im obigen Bild.

Änderung für Auchenaiseelenpriesterin

Die Auchenaiseelenpriesterin und Herrin der Schmerzen haben bekanntlich eine interessante Beziehung: Ihre derzeitige Interaktion führt zu einer Schleife an Heilung und Schaden.

Mit Ritter des Frostthrons werden die Entwickler diese Interaktion zwischen Auchenaiseelenpriesterin und allen Dienern mit Lebensentzug ändern, sodass die Priesterin die Mechanik nur noch einmal auslöst.

Zitat von CM_Keganbe (Quelle)

Greetings!

In Knights of the Frozen Throne, we’re introducing a new keyword, Lifesteal, that summarizes the previously existing card text “damage dealt by this also heals your hero”. We’re looking forward to showing off more new cards with the Lifesteal keyword in the coming weeks.

Two cards currently exist with the Lifesteal ability in their text box: Wickerflame Burnbristle and Mistress of Pain. In Knights of the Frozen Throne, we’ll be updating their card text to say “Lifesteal” rather than their current “damage dealt by this minion also heals your hero” text. You can check out what that will look like by clicking the links above!

Stop Hitting Yourself

Auchenai Soulpriest and Mistress of Pain have had a very interesting relationship. Their current interaction results in a continuous loop of healing and damage that results in a rather grisly end to the current game. In Knights of the Frozen Throne, we will be changing the interaction between Auchenai Soulpriest and all minions with Lifesteal so that the Auchenai Soulpriest ability will only trigger once.
We hope you are looking forward to our next chilling expansion!

 


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Ritter des Frostthrons: Keine Kombo zwischen Herrin der Schmerzen und Auchenaiseelenpriesterin mehr"

RIP youtube moments


Von der Kombo wusste ich gar nichts. Aber so wies hier beschrieben wird, klingt es ja so als würde die Partie dann in diesem endlos loop festfrieren.

Gut zu wissen dass Blizzard diesen Bug seit GvG (wie lang ist das her? 3 Jahre?!) nicht geflickt bekommen hat. Zumindest wenn ich das richtig interpretiere. Falls ich da was falsch verstanden hab, korrigiert mich bitte.


@mauriss es war nicht wirklich ein Bug, war eigentlich logisch so.
Der loop geht komischerweise nur bis ~70 verursachten Schaden.


Ach, welch sündhaften Stunden habe ich damals mit der Herrin der Schmerzen verbracht! *Doppeldeutigkeit-Off*

Als der Kartenpool noch nicht so riesig war, konnte man einen Dämonen-Hexer spielen. Zusammen mit Mal’Ganis war das echt ne tolle Zeit für Hexenmeister-Mains. Kein Renolock, kein nerviger Zoolock, sondern schlichtweg Lock könnte man sagen 😀 Mit einer gebufften Herrin der Schmerzen konnte man sich wieder wunderbar vollheilen und genau deswegen freue ich mich bereits jetzt auf die Erweiterung. Decks wie Controllock und auch der Quest-Paladin werden sicher mit dem Lebensraub meta tauglich sein. Nicht T1 aber T2 ist sicher drin. Mit Sicherheit wird aber auch eine Karte kommen, die Heilung im nächsten Zug deines Gegners blockiert, um eine gewisse Balance zu schaffen.


Quest-Paladin werden sicher mit dem Lebensraub meta tauglich sein
Sanbarra

Wenn man sich mal anschaut, wie grottenschlecht das Deck ist (nein, es ist nicht „ “ so kurz davor, spielbar zu sein), ist das schon eine sehr utopische Vorstellung.


Das hab ich mir Grad auch gedacht. Ganz ehrlich ich mag den Quest pala, aber ich hab den in 4 Versionen damals wirklich auf Herz und Nieren getestet und der ist im wahrsten Sinne Lichtjahre davon entfernt Meta tauglich zu sein. Und ich kann dir auch genau so sagen warum.

1. Du musst zu viele schlechte Buff und Draw Karten in dein Deck stopfen um die Quest überhaupt erfüllen uu können, dass deine Kartenqualität sehr leidet und du gezwungenermaßen Karten aus z.B. nem Midrange Pala entfernen musst.
2. Der Quest effekt ist die mühe kaum wert. Gegen Mages und Taunt Warris bringt dir Galvadon gar nichts. Gegen aggressive Decks ist er zu langsam und generell ist er sehr leicht zu kontern, da er schlichtweg kein Charge hat.

Also ich wüsste nicht wie Lebenssog das Deck retten würde 😀


Um mal wieder zurück zum Thema zu kommen:
Ich bin ehrlich gesagt froh, dass Blizzard diese (Selfkill-)Combo entfernt.
Ja ich weiß, eigentlich ist es schon richtig, weil die Herrin der Schmerzen ja Schaden zufügt, sich heilt, diese Heilung von der Auchenaiseelenpriesterin in Schaden umwandelt, der Effekt der Herrin wieder triggert usw. …
Und auch ich habe immerwieder herzlich über sämtliche Youtube-Videos gelacht, bei denen die Leute es (meist zum ersten mal) ausprobieren und deren „WTF?!“-Reaktion mitzuerleben. 😀

Aber mal ehrlich, so zu verlieren ist einfach nur idiotisch und es hätte m.M.n. von Anfang an nur einmalig der Schaden am Hero sein sollten – umso erfreuter bin ich jetzt, dass sie es 3 Jahre später endlich ändern! 🙂


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen