Ritter des Frostthrons Guide: Prolog + Die untere Zitadelle – Decks & Infos zu den Bossen

Frostthron Prolog Untere Zitadelle Bosse

Mit dem Release der neuen Hearthstone-Erweiterung Ritter des Frostthrons wurden auch die ersten Missionen, die die Geschichte der Erweiterung erzählen, und kostenlos verfügbar sind, freigeschaltet. Was genau euch im Prolog sowie im ersten Flügel Die untere Zitadelle (mit drei Bossen) erwartet, erfahrt ihr in unserem Guide – Deck-Tipps inklusive!

Tipp: Mit Amazon Coins beim Kaufen von Hearthstone-Packs sparen! » Mehr Infos

Prolog

Los geht der Prolog damit, dass ihr als Jaina Prachtmeer gegen den Lichkönig höchstpersönlich antretet. Große Chancen habt ihr gegen ihn allerdings nicht. Nach einem kurzen Kampf, der für euch nicht gut ausgeht, sterbt ihr und werdet als Frostlich Jaina wiederbelebt.

In dieser neuen Rolle tretet ihr nun gegen Tirion Fordring an, an dessen Seite eine ganze Reihe von nicht gerade mit Intelligenz gesegneten Abenteurern kämpft, darunter z.B. Übereifriger Schurke, Amateurtank oder Bedürftiger Jäger. Mit eurem vorfertigten Deck solltet ihr Tirion daher recht schnell besiegen.

Habt ihr den Prolog abgeschlossen, erhaltet ihr als Belohnung eine zufällige Todesritter-Heldenkarte. Mehr Infos zu den Heldenkarten findet ihr hier: Alle Heldenkarten (inkl. Heldenfähigkeiten) im Überblick.


Die untere Zitadelle

In der unteren Zitadelle erwarten euch die drei Bosse Lord Mark’gar, Todesbringer Saurfang und Lady Todeswisper, die es mit selbst erstellten Decks zu besiegen gilt.

Ihr habt die Bosse erfolgreich bezwungen? Dann postet die Decks, mit denen ihr gespielt habt, in den Kommentaren (als Deck-Planer-Link – ihr könnt einen Deck-Code einfach im Deck-Planer einfügen, um diesen zu bekommen).

Lord Mark’gar

Der erste Boss, dem ihr in der unteren Zitadelle begegnet, ist Lord Mark’gar. Dieser verfügt über die Heldenfähigkeit Knochenrekonstruktion, die für 0 Mana sein volles Leben am Ende seines Zuges wieder herstellt (seine Waffe scheint er aber generell erst danach zu benutzen). Dadurch steht ihr vor der Aufgabe, den Boss in einem Zug zu töten.

Zudem setzt Lord Mark’gar u.a. Karten wie Knochenstachel, Knochensturm oder Skelettritter im Kampf ein.

Eine Auswahl an Decks, mit denen Lord Mark’gar erfolgreich besiegt wurde, findet ihr hier:

Todesbringer Saurfang

Der zweite Boss in der unteren Zitadelle ist Todesbringer Saurfang. Er verfügt über nur 20 Leben, hat aber eine Besonderheit: Schaden könnt ihr ihm nur mit Waffen zufügen!

Zudem spielt er recht viele Diener mit Spott aus, die ihr unter Kontrolle behalten müsst. Karten, die er zudem im Kampf einsetzt, sind z.B. Blutbestie und Skelettritter.

Hier findet ihr eine Auswahl an Decks, mit denen Saurfang erfolgreich besiegt wurde:

Lady Todeswisper

Der dritte Boss, der euch erwartet, ist Lady Todeswisper mit der Heldenfähigkeit Wispern des Todes, die immer zu Beginn ihres Zuges ausgelöst wird. Sie verfügt über 30 Leben und beginnt zudem mit satten 90 Rüstung.

Euch zur Seite steht Valithria Traumwandler mit 30 Angriff. Der Haken an der Sache: Angreifen kann der Drache nur, wenn er volles Leben hat… was wiederum durch die Heldenfähigkeit von Lady Todeswisper zur Herausforderung wird.

Eine Klasse, die sich in diesem Kampf anbietet, ist der Priester. Zum einen verfügt dieser über viel Heilung, sodass Valithrias volles Leben wieder hergestellt werden kann, zum anderen könnt ihr den Drachen auch zum Schweigen bringen, sodass er attackieren kann, auch wenn er verletzt ist. Beachtet hier aber, dass er dann auch angegriffen und vom Brett entfernt werden kann.

Eine Auswahl an Decks, mit denen Lady Todeswisper besiegt wurde, findet ihr hier:

Habt ihr den Flügel abgeschlossen, erhaltet ihr als Belohnung ein Frostthron-Pack.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Ritter des Frostthrons Guide: Prolog + Die untere Zitadelle – Decks & Infos zu den Bossen"

Hi,

schon wer gute Taktik gegen: Saurfang?


Für Saurfang:

AAECAQcIkAPUBNoEkQaqBrII+wzKwwILsAL/A/wE0q4C/rwCyr8Cm8ICxsMCmccCoscCyccCAA==

Für Ladywisper:

AAECAaoICiAzlAOBBIe8Ava9AvPCApfHAsjHAuvPAgqVAb0B/wXwB5MJoLYC3boCmLsCkcECh8QCAA==

Gruss


Funktioniert irgendwie nicht?! sind das die Deckcopycodes?


Nicht groß kompliziert.

Saurfang habe ich mit dem Krieger gemacht. Einfach alles an vernünftigen Waffen (Fiery War Axe, Death’s Bite, Arcanite Reaper, usw.) ins Deck. Dazu dann ein paar Diener die dir die Waffen noch verstärken (Blutsegelkultistin, Nagakorsarin, usw.) und so Dinge wie Aufwerten. Zum Schluss noch ein paar Diener die dann von deinen Waffen profitieren (Blutsegelräuberin, Schreckenskorsar), diese kümmern sich dann vornehmlich um die gegnerischen Diener und du gehst stur ins Gesicht.

Ladywisper machst du am besten mit dem Priester. Welle der Heilung, Blitzheilung, Verbindende Heilung, Stille, Heilige Nova (+Heldenkraft) und Dunkelhain-Alchimistin um deinen Drachen zu heilen und/oder zu silencen und dann entsprechend ins Gesicht. Dazu dann die Schattenwörter Schmerz und Tod, und Klerikerin von Nordhain (zum Karten ziehen) und ein paar Spots wie Nerv-o-Tron. Geht relativ fix wenn du die Heil Karten gut ziehst. Der Drache wird vom Gegner übrigens nicht angegriffen. Bis auf den Drachen werden aber alle Diener getötet und dann geht’s ins Gesicht.


Für Marrowgar eignet sich der Inner Fire Priest, man kommt damit sehr zuverlässig auf 30+ dmg. Deck Code:

AAEBAa0GBrW7AtHBAtcK9gf7DL7IAgzSCvgCjQ/yDOUE2Q3RCtjBAv4N8LsCjw/tAQA==

Saurfang hab ich mit Pirate Warrior gelegt (Waffe upgraden und an ins face) Deck Code:

AAEBAQcGyAOvBKgF8gWEF5G8AgwckQP/A44F1AXuBucH7weNDvsPgrACiLACAA==

Für Deathwisper bin ich die „schütz den Drachen“ – Strategie gefahren. Ziel ist es den Drachen zu silencen oder zu heilen um genug hits auszuteilen. Deck Code:

AAEBAZ8FAA+MAaICowLcA8gE1wXyBfQFzwb+B4cO/68Cs8EC2McC48sCAA==


@pretender: Ich habe dein Thema mit unserem Guide zusammengeführt, damit wir siegreiche Decks und Tipps an einer Stelle sammeln. 🙂

Wenn ihr ein Deck postet, fügt den Deck-Code am besten einmal in unserem Deck-Planer ein und postet dann den Deck-Planer-Link, damit sich jeder das Deck anschauen kann.

Im Planer lässt sich der Code dann bei Bedarf auch einfach wieder rauskopieren.


1. Boss –> Inner Fire priest

2 .Boss –> Krieger, einfach alle guten waffen und sachen wie Aufwertung ins deck uns stur aggro gehe

3.  Boss hab ich mit dem token shaman gemacht weil ich nicht wusste dass heal ganz praktisch ist und auf viele low life diener gegangen bin um die heldenfähigkeit zu umgehen

Alle bosse wohl ziemlich einfach wenn man das richtige deck spielt und ziemlich unbesiegbar wenn nicht…


Saurfang mit Spott / Rüstung und Waffen. Es braucht kein Gutes Deck für Ihn. Nur bisserl abwarten bis im die Hand ausgeht.

Geht mit m Wertlosem Deck wie dem:

(Wild) – Streiter von Orgrimmar kannst gegs alles ersetzen und hast Standard.

AAEBAQcIkQaqBpcV064CgrACvMMCmccC9s8CCxywApED/wPvB/8Hx7QC/rwCv8MCzMMCzM0CAA==

Die Lady is eigentlich auch ned wild.

Der Drache Valithria is ne 30/5, durch die Passive Heldenfähigkeit auf 30/1 gesetzt, und vom Start weg einsetzbar. Mit m Priester hast da keine Probleme. Einzig was nicht machen darfst, ist es Ihm Lebenspunkte zu verpassen. Nur Heilen!, weil sonst musst schaun das seine erhöhten Lebenspunkte füllst um mit Ihm angreifen zu können. Was auch noch funktioniert is Läutern (Wahrscheins auch Stille ect.) dann is er aber anfällig und kann getötet werden, die Entzauberungs-Karten also als letztes nehmen, wenn das Match quasi durch hast und nur n einen Angriff noch brauchst.

(Wild) – Treuherz raus, kam eh ned zum Einsatz, Blitzheilung vlt durch n Ho-Zen (bzw iwas das Leben HERSTELLT, nicht Verleiht) wenns Standard sein soll.

AAEBAa0GBJMEoQb7BrAVDYQBigH4AqEEnQbRCtIK1wqWFKy0AvC7AtHBAtLBAgA=

Im grossen und ganzen ist die Untere Zitadelle mMn der Schwächste Start in ein Abenteuer. Ganz Nett, aber bei den letzten 3 Abenteuern hab ich am Anfang mehr mitdenken müssen.


Habe Marrow’Gar (Mark’Gar) mit diesem Magier besiegt:

http://www.hearthstoneheroes.de/planer/#2-5.622.0.5.0.75.2.0.12.0.43.434.304.31716.8262.0.10708.0.15170.0.6595.8910.0.53.13.25.0.34.104.0.8833

Taktisch ist das Deck nicht ganz simpel zu spielen, da man versucht, die Stacheln zu kopieren und zu Beginn des eigenen Zuges 2 auf der eigenen Seite stehen zu haben. Auf der anderen Seite dienen Karten wie Belebte Rüstung, Eisenschnabeleule und Sture Urschnecke dem Schutz der eigenen Lebenspunkte vor den Stacheln des Feindes

Bei Todbringer Saurfang empfiehlt sich ein Spotterdeck mit Waffenaufwertungskarten besonders. Tentakel statt Arme sorgt in dem Matchup für sicheren Schaden


Also bisher wurde das Versprechen, dass die Bosse mal wieder eine gute herausforderung sein werden, ja irgendwie nicht gehalten 😂 ich hoffe mal das macht spätestens der lich King wieder wett. Bis auf Kara war heroisch ja immer zumindest ne Herausforderung.

Hatte Grad auf nem f2p account geguckt und einzig mark’gar war da etwas tricky. Geht aber auch ohne otk. Nach 15 versuchen mit einem etwas zu billigen Inner Fire priest hab ich nen Midrange warri gebastelt und den bis ins Fatigue runter gespielt.

Wenn ich die Erfahrung auf nem Account vergleiche der echt kaum Karten hat, mit der härte die damals Baron Geddon und garr in meinem ersten Monat HS hatten, ist das schon etwas lachhaft.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen