Terpentin´s Kazakus Renolock [MSG Update]

Terpentin´s Kazakus Renolock [MSG Update]
Terpentin´s Kazakus Renolock [MSG Update]
Terpentin´s Kazakus Renolock [MSG Update]
Terpentin´s Kazakus Renolock [MSG Update]

Totale Vernichtung

Autor:Terpentin300 235 46 8D+283
Aufrufe: 5.578
Stimmen:+13
Format:S Im Standardformat spielbar
Erstellt am:09.12.2016 um 20:34 Uhr.
Aktualisiert:05.01.2017 um 10:03 Uhr.
 
13 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

8x ZauberØ 3,75 ManaMaximal 8Mana
0x WaffenØ 0,00 ManaMaximal 0Mana
22x DienerØ 4,50 ManaMaximal 12Mana
AngriffØ 3,36 AngriffSumme: 74 Angriff
LebenØ 4,50 LebenSumme: 99 Leben
30 Karten12
-Karten
40,00% klassenspezifische Karten
Kosten9.560
um alle Karten herzustellen.
Basis4
Basis-Karten
13,33% Basis-Karten
Gewöhnlich6
Karten
20,00% gewöhnliche Karten
Selten7
Karten
23,33% seltene Karten
Episch6
Karten
20,00% epische Karten
Legendär7
Karten
23,33% legendäre Karten
0
0 Karten
1
2 Karten
2
5 Karten
3
6 Karten
4
6 Karten
5
3 Karten
6
4 Karten
7
1 Karten
8
1 Karten
9
1 Karten
10
0 Karten
12
1 Karten
Anzeige

 
13 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Terpentin´s Kazakus Renolock [MSG Update]"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Gute Alternative! Man kann nie genug AOE´s im Deck haben 😀
Ich spiele zurzeit anstatt Mind Control Tech, Ragnaros im Deck für das Lategame.
Die Siegesrate wird noch stetig steigen. Das Deck ist schwer zu meistern^^

Defender of Argus hab ich jetz ersetzt durch die Sonnenzornbeschützerin und den Mind Control Tech einfach durch den Teufelsfeuertrank ersetzt , Board-Clearance lautet die Devise 😀 leider immernoch magere 43% WInrate,aber Tendenz bald steigend 😀

Da geht noch einiges mehr 🙂 Das Deck ist auf jeden Fall Legend tauglich! Savjz spielt meine ich mit einem ähnlichen Deck und ist damit Top 1 Legend geworden 😀

Das ist mir auch einige Male passiert, Reno Decks kann man teilweise als Gegner berechnen. Wenn man ein Aggro Deck spielt weiß man einfach, dass der Gegner mit dem Reno Deck versucht, Reno Jackson auf der Hand zu haben und diesen dann in Turn 6 oder 7 auszuspielen. So sammelt man einfach seinen Burst vorher auf der Hand. Deswegen spiele ich gerne Reno Jackson schon bei 15 oder mehr Lebenspunkten aus (vor allen gegen Aggro Shamans).

Falls du wirklich auf sehr viele Pirate Warriors auf der Ladder triffst, empfehle ich dir 2 Säurehaltiger Schlamm mit in das Deck aufzunehmen und beim Mulligan als höchste Priorität nach dieser Karte zu suchen. Außerdem solltest du versuchen, Höllenfeuer und/oder Dämonenzorn auf die Starthand zu bekommen, um in Turn 3 und 4 seine Diener vom Feld zu fegen. Hier setzen wir als Ziel seinen Kleinbukanier zu zerstören (größte Gefahr von uns) Nur alleine durch seine Waffe kann er dich nicht besiegen. PS: Ein früher Untergangsverkünder schadet auch nie.

Natürlich ist das leichter gesagt als getan, hier zählt wieder eine Portion Glück dazu, welche Startkarten man letztendlich wirklich auf der Hand hat. Der Pirate Warrior ist einfach ein sehr sehr aggressiveds Deck in Sachen Burst Dmg. Es ist einfach viel abhängig davon, welche Karten er auf der Starthand hat und welche wir auf der Starthand haben. Das kann schon den Sieg für einen der beiden Seiten bedeuten.

Ja mit dem Mond Control Tech ist das auch immer so eine Sache des Glücks. Bislang hat er aber für mich gute Dienste geleistet und z.B. bei 5 feindlichen Dienern, wovon 4 Totems waren, den Jade Diener mit 7/7 übernommen 😀 Die Karte steht bei mir dennoch an höchster Stelle, der austauschbaren und situativen Karten. Daher ist Ragnaros ein sehr guter Ersatz in diesem Slot. Anstatt Ragnaros könntest du auf Board Control setzen und Onyxia mit in das Deck aufnehmen. Chromaggus und Nefarian sehe ich hier auch als interessante Karten an, die man anstelle von Ragnaros spielen könnte.

Defender of Argus ist mir persönlich ebenfalls zu spät zum ausspielen. Daher spiele ich nicht mit ihm und habe Sonnenzornbeschützerin drin. Diese ist flexibler einsetzbar und auf die +1/1 Werte können wir verzichten. Hier geht es einfach darum unseren Diener Spott zu verleihen, um uns Zeit zu verschaffen und unsere wichtigen Lebenspunkte zu beschützen.

Ja mittlerweile läufts deutlich besser (häng jetz auf Rang 15 fest 😀 ) , mein Hauptproblem war der Zeitpunkt zum Ausspielen von Reno , da die Gegner nun das Deck auswendig kennen – heben sie sich halt allen DMG auf und geben einem dann zb 15dmg auf einmal …. und bei 15Life hab ich den Reno natürlich nie genutzt.

Genau diese Pirate Warrior meinte ich mit Weapon (weil der „Schlüssel“ ist ja das er ne Waffe angelegt hat), gegen die sieht man noch immer kaum eine Sonne. Bursten einen dermaßen runter, dass man in Runde 4/5 down is – hast du mir da speziell nen Tipp? das kann doch nicht sein (witzigerweise NOCH NIE auf nen Pirate-W. getroffen, der nicht alle Karten auf der Hand hatte, die er für einen Sieg in der 4. Runde gebraucht hat ….. eigentlich wirklich bemerkenswert für ein „Kartenspiel“ !)

Ja beim Mind Control Tech ist mir aufgefallen, dass man immer wenn man den Battlecry gebrauchen könnte, hat man ihn nicht auf der Hand 😀 und sonst hat man ihn nutzlos auf der Hand liegen.(oder man bekommt nur den 1/1 – selbst wenn 6 andere 9/9 auf dem Brett liegen würden 😀 )
Den hätte ich jetz dann auch rausgeworfen – allerdings hab ich keinen Ragnaros – muss ich erst noch Dust sammeln 8-), hast da vllt eine Alternative ?
Beim Defender of Argus is das Problem, dass man ihn erst in Runde 4 spielen kann – und da is man bekanntlich beim Pirate schon down :/ -> und gegen viele andere Decks ist der +1/+1 zu vernachlässigen, weshalb ich hier die Sonnenzornbeschützerin empfehlen würde !
Da kann man gegen die Piraten zb dem Acidic Swamp Ooze Spott mitgeben.

Ansonsten gilt : „We are gonna be rich !“ 😀

Danke für dein super Feedback!

Ich habe auch das Empfinden, dass durch das aktuelle Addon die Midrange und Control Decks weit vorne mitmischen und dominieren. Die einzigen Aggro Decks die ich noch treffe sind Pirate Warrior und Pirate Shaman. Und diese sind gut für uns zu meistern!

Übung macht den Meister 🙂 Das Deck ist eines der schwersten Decks zu spielen und ist herausforderner als andere Decks. Mit der Zeit wirst du Siegessträhnen einfahren. Aber wie du schon sagtest, gehört immer eine Prise Glück dazu.

Wilfred Zischknall ist eine interessante Karte, aber meiner Meinung nach für 6 Mana zu teuer. Wenn wir ihn auf Turn 6 spielen, haben wir keine weiteren Möglichkeiten und der Gegner würde ihn zu 80% in der nächsten Runde vom Board nehmen durch Trade oder durch einen Soft Removal. Die Karte wäre erst ab Turn 8 spielbar in Kombination mit Aderlass. Ich teste die Karte dennoch mal aus und gebe Feedback.

Die meisten Gegner werden ALL-IN gehen, wie du bereits sagtest, um Brann Bronzebart zu vernichten. Ich habe sogar Leute gesehen, die Feuerball gegen die Karte „verschwendet“ haben 😀 Das ist okay, denn wir brauchen Brann im späteren Spielverlauf nicht um zu gewinnen.

Da viele Gegner den Renolock kennen, erwarten sie in Turn 4-5 einen Zwielichtdrache oder Bergriesen und behalten daher immer einen Removal auf der Starthand zu Beginn des Spieles. Wenn ich selbst gegen Renolock spiele, behalte ich z.B. als Shaman immer Hex auf der Hand. Aber sei unbesorgt, wir haben 2 weitere Win Conditions um das Spiel für uns zu entscheiden (Finisher Combo u. Lord Jaraxxus) 🙂

In der Zwischenzeit habe ich kaum gespielt, wegen den Feiertagen. Die einzige Änderung die ich für kurze Zeit vorgenommen habe ist, dass ich Ragnaros für Gedankenkontrolleur ins Deck gepackt habe. Hierdurch zeigen wir im Lategame noch stärkere Präsenz in der aktuell starken Midrange/Control Meta. Klappt sehr gut, denke dass ich aber die Deckliste so wie sie zurzeit steht, beibehalten werde.

Danke Terpentin, für diesen ausführlichen Guide !
Ich selbst habe fast nur Aggro-Warlock gespielt in vielen Variationen, aber das neue AddOn is dermaßen „Anti-Aggro“, dass man das im Ranked einfach vergessen kann …. jeder 2. Gegner ist entweder ein Jade-Dudu, ein Renolock oder ein Dragon-Priest 😀 ab und zu kommt auch mal ein Weapon-Warrior durch (Ab Rang 10 sowieso nichts anderes mehr! Hilfe, nicht so viel Abwechslung auf einmal!)
lange Rede, kurzer Sinn -> das wars mit dem Spielspass für Aggro-Decks im Ranked.

…also machte ich mich auf die Suche nach einem Renolock – hier gelandet – super Guide, super Deck !
allerdings bin ich direkt von Rang 9 auf Rang 14 abgerutscht (1Win 😀 )
🙁 aber ich versuche es weiter 😀 es ist auf jeden Fall eine Menge Übung und die für Hearthstone allgemein notwenidige Portion Glück erforderlich !

was hältst du vom Wilfred Fizzlebang (jede Karte die per Aderlass geholt wird kostet 0 Mana) da wir viel mit Aderlass arbeiten, würde sich diese Karte doch anbieten oder nicht ?

ein genialer Tipp ist der Brann-„Fake“ ! man spielt Brann (und ggf. Kazakus in T7) und der Gegner wird wirklich ALLES daran setzen, diesen relativ unwichtigen Diener aus dem Spiel zu nehmen, so dass man im nächsten Turn einen Diener spielen kann, den man nicht so gern instant verliert, falls man ihn doch instant verliert ist die wahrscheinlichkeit gering, dass der Gegner weitere Removals hat

den Bergriesen z.b. zu kopieren ist mir bisher 1mal gelungen, er hat es sonst nie bis zum nächsten Turn überlebt

…hast du in der Zwischenzeit schon etwas verändert ?

Sunfury Protector ist gerade im Earlygame oft ein kleiner Lebensretter. Den behalte ich auf jedenfall drin. Second-Rate Bruiser ist stark in Kombination mit z.B. Dirty Rat und Brann Bronzebart. Aber auch im Early leistet er gute Dienste, wenn der Gegner bereits 3 Minions auf dem Board hat (was sehr schnell bei Aggro Decks passiert). Daher fällt mir die Entscheidung echt schwer. Faceless Shambler bleibt auf jeden Fall im Deck, gerade wegen Bergriese und Zwielichtwächter. Oder halt auch in Kombination mit anderen Dienern + Power Overwhelming. Die Karte kann man so gut wie auf alles spielen.

Bin gerade auch am herumexperementieren, wie ich Mistress of Mixtures für ein stabileres Earlygame mit in das Deck aufnehmen kann. Hier fallen mir Dirty Rat und Gedankenkontrolleur ins Auge. Diese möchte ich aber ungern dafür austauschen.

Vermutlich ließe sich noch am ehesten Sunfury Protector durch den Defender of Argus ersetzen. Wobei mir der Sunfury Protector etwas besser gefällt. Man kann ihn zur Not auch früh mit einem anderen günstigen Minion (Acidic Swamp Ooze, Dark Peddler) kombinieren, was mit dem Defender of Argus gegen Aggro ungleich schwieriger ist. Das +1/+1 (bzw. +2/+2 durch Brann) benötigt man im Lategame eigentlich auch nicht mehr. Meist spamme ich in langen Matches eh nur noch 6/6er durch Jaraxus. Da macht es keinen Unterschied ob die alle auf 6/6 sind oder der ein oder andere 7/7er oder 8/8er da mit reinmischt.

Gegen Second-Rate Bruiser oder Faceless Shambler würde ich Defender of Argus auch nicht unbedingt tauschen. Die beiden erfüllen mit Taunt zwar einen ähnlichen Job, funktionieren aber komplett anders.

Ich teste mal die Varianten mit + Defender of Argus -Zweitklassiger Schläger aus und halt die klassiche aus dem Guide.

Je nachdem gegen wie viele Midrange/Control Decks und Aggro Decks ich Overall spiele, entscheide ich mich für eine Variante von den beiden.

Danke für dein ausführliches Kommentar!

Defender of Argus ist gerade in der aktuellen Meta eine hervorragende Karte, die sehr zur Sicherheit und Spielkontrolle beiträgt.Mit Gesichtsloser Schlurfer und Zweitklassiger Schläger hat man jedoch bereits 2 annehmbare Absicherungen im mittleren Manabereich zur Verfügung. Hier muss natürlich abwägen, was einem besser gefällt und vor allem mehr Nutzen bringt. Ich finde Defender of Argus toll, da er auch gut mit Brann Bronzebart synergiert und ebenso im Endgame prima mit den Dämonen von Lord Jaraxxus funktioniert. Hier stinkt der der Zweitklassige Schläger vielleicht etwas ab, obwohl diese für 3 Mana zu spielende Karte gerade aufbauenden Aggro Decks etwas die Luft raus nimmt. Auf jeden Fall schwierig zu entscheiden. Alle 3 Karten würde ich jedoch nicht ins Deck nehmen.

Danke für eure Kommentare. Sehe ich genauso wie @nimrooth. Sonnenzornbeschützerin ist sehr wichtig für uns, gerade gegen Aggro Decks. Wenn wir diese z.B. auf Bergriese und/oder Zwielichtwächter spielen, bauen wir uns eine riesige Blockade auf. Bin noch am überlegen einen Defender of Argus mit in das Deck aufzunehmen. Für Ragnaros gibt es keinen Platz in dieser Auflistung. Lategame Karten haben wir genug und Win Konditions haben wir, wie im Guide beschrieben bereits 3 Stück im Deck. 🙂

Perfekte Deckliste. In meinen Augen einer der besten Renolocks. Sonnenzornbeschützerin sollte unbedingt drin bleiben. Für Ragnaros sehe ich keinen Platz.

Würde noch Ragnaros, anstatt Gedankenkontrolleur oder Somnenzornbeschützerin reinmachen.
Ansonsten Top

Vielen lieben Dank für die netten Worte @DanZu ! 🙂
Ich freue mich immer, positives Feedback zu erhalten.
Das motiviert mich weiterhin Guides zu erstellen.

Danke Terpentin
Wiedermal ein schöner Guide von dir 🙂

Stark ist der Krul Demon Renolock, aber extrem situativ, was der klassische Renolock nicht ganz so ist. 🙂

Danke für dein schönes Feedback!

Den Krul Demon Renolock (geiler Name) habe ich selbst noch nicht getestet, denke aber, dass er genauso stark ist, wie der „klassische“ Renolock.

Den Dirty Rat Abschnitt, bzw. die Dirty Rat Kombination habe ich komplett überarbeitet. Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich geschrieben. Meiner Meinung nach eine komplizierte Kombo zum niederschreiben als Text. Muss man in Aktion sehen^^

Fandral Hirschhaupt habe ich entfernt, da hatte wohl mein Brain ein Fatal Error. Bin gerade auch ein wenig K.O. im Kopf durch das ganze schreiben 😀 Abschnitt wurde von mir überarbeitet und angepasst. Danke für den Hinweis!

Hach, ich liebe Renolock <3 toller Guide, gut beschrieben. +1 🙂

Ich selbst spiele mit Dämonen, mir selbst bringt das etwas mehr Spaß.
Kannst Du noch näher auf Dirty Rat eingehen? Auch hier hast Du im beschriebenen Text einen Error. Fandral Hirschhaupt hat keinen Battlecry und Du musst zusätzlich was investieren um den zu removen.

Schreib einen Kommentar!