Hearthstone: Weitere Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden – Ben Brode übers Standard-Format

Hearthstone: Weitere Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden – Ben Brode übers Standard-Format
Hearthstone: Weitere Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden – Ben Brode übers Standard-Format
Hearthstone: Weitere Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden – Ben Brode übers Standard-Format
Hearthstone: Weitere Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden – Ben Brode übers Standard-Format

Nachdem sich Ben Brode vor Kurzem bereits zum Spielerlebnis für neue Spieler geäußert hat, ist er am vergangenen Wochenende im offiziellen Forum nun auch noch auf das Thema Standard-Format eingegangen.

Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden

In seinem Beitrag erklärte Ben, das Ziel beim Standard-Format sei es, die Meta in jeder jährlichen Rotation frisch zu halten. Die Basis- und Klassik-Karten im Standard zu behalten habe einige Vorteile: Zurückkehrende Spieler hätten einen Einstiegspunkt ins neue Format und neue Spieler könnten Karten wie Hogger und Arkane Geschosse erleben, die kultig und großartige Einführungen ins Spiel seien.

Diese Vorteile hätten allerdings auch einen wirklichen Nachteil, denn sie würden direkt gegen das große Ziel für Standard arbeiten. Wenn sich also zeigen würde, dass die Spiel-Situation für das nächste Standard-Jahr zu ähnlich sei, könne es Nerfs geben oder es könne sein, dass Basis-/Klassik-Karten ins Wilde Format geschoben werden.

Zitat von Ben Brode (Quelle)

The goal with Standard is to keep the meta fresh for each yearly rotation. There are some benefits to keeping Basic and Classic cards in Standard: Returning players have an entry-point to the new format, and new players experience classics like „Hogger“ and „Arcane Missiles“ that are iconic and great introductions to the game. People take breaks from Hearthstone, and being able to jump right back in with a few cards you already own and understand makes that experience a lot better.

That upside has a real downside in working directly against the big goal for Standard. It needs to feel different each year, and if Basic and Classic cards are still appearing in large densities year after year, we will not be achieving our goals for Standard.

We knew we weren’t going to get there when the Year of the Kraken began, so we nerfed 12 basic/classic cards, to put more of the weight of the meta into the rotating sets. We always knew we’d have to watch the meta to see if any future changes would be needed when we got ready for the next year of Standard. If things are looking like they are going to be too same-y for that next year, we could see more nerfs, or we might rotate some additional classic cards to Wild, like we did with Old Murk Eye. No matter what, we’re committed to making Standard fresh and exciting each new year.

Auf die Frage, ob die Entwickler neben Nerfs auch in Betracht ziehen würden, wenig gespielte Basis-/Klassik-Karten zu buffen, erklärte Ben Brode:

Zitat von Ben Brode (Quelle)

Given the goal of Standard is to keep the game fresh each year, it’s important to keep a lot of the power of the cards in the expansions, and not in the basic and classic sets. It’s not clear what that balance of power should look like (is it ~10 cards from the basic and classic sets on average?), but we’re currently skewed so high towards basic and classic cards in decks, that we are at high risk for ’samey-ness‘ as the years change in Standard. Buffing Basic/Classic cards *increases* that risk. If the goal is to get more cool cards into the meta, just releasing awesome new cards in expansions should make an impact there, and still keep Standard fresh.

Weiterführende Diskussion auf Reddit & Twitter

Auf Reddit und Twitter äußerte sich Ben Brode anschließend in diversen weiteren Kommentaren zum Thema:

Reaktion auf „Just create a Core Set finally“:

Reaktion auf „love how you’re trying to put out the fire created by greed 🙂 it’s not working to well though, why not just be honest & tell everyone you are rotating out good core cards because you want new players to pay up or be 100% irrelevant? 🙂 why lie about it? „fresh“? gimmi a break.“:


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Hearthstone: Weitere Basis-/Klassik-Karten könnten generft oder wild werden – Ben Brode übers Standard-Format"

Auf die Frage, ob die Entwickler neben Nerfs auch in Betracht ziehen würden, wenig gespielte Basis-/Klassik-Karten zu buffen, erklärte Ben Brode:

Given the goal of Standard is to keep the game fresh each year, it’s important to keep a lot of the power of the cards in the expansions, and not in the basic and classic sets. It’s not clear what that balance of power should look like (is it ~10 cards from the basic and classic sets on average?), but we’re currently skewed so high towards basic and classic cards in decks, that we are at high risk for ’samey-ness‘ as the years change in Standard. Buffing Basic/Classic cards *increases* that risk. If the goal is to get more cool cards into the meta, just releasing awesome new cards in expansions should make an impact there, and still keep Standard fresh.

Da würden sich viele Arena-Spieler freuen, wenn Basis/Klassik Karten gebufft werden würden.


Assuming the other two options granted full-dust refunds for the affected cards, which do people prefer?

Sollten Standard-Karten nach Wild rotieren, sollte m.M.n. der volle Staubwert erstattet werden. Zumind. gibts seitens Blizzard im o.g. Zitat dazu schon Andeutungen. Also erst mal keine Klassik-Karten entstauben, denke ich. Könnte sich lohnen. 😉

Ich stelle es mir für Anfänger eher komplizierter vor, wenn Karten aus den Klassik-Packs teilweise nur im Wild-Format und teilweise in beiden Formaten gespielt werden können. Auch stelle ich es mir unbefriedigend für einen Anfänger vor, der vorzugsweise Standard spielen möchte und wilde Karten zieht, die er nicht nutzen kann.

Da würden sich viele Arena-Spieler freuen, wenn Basis/Klassik Karten gebufft werden würden.
Terpentin300

Vermutlich genauso unwahrscheinlich wie die Rotation von (künftigen) wilden Karten ins Klassik-Set.


Wir werden sehen. Damit sich die Meta auch ein bisschen mehr wandeln kann, finde ich es ok, wenn einige Karten von Standard ins wild rotieren und ersetzt werden. Sollte in der Freiheit der Entwickler liegen, das Standard-Set anzupassen, wenn nötig…


Die Überlegung ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Einige Klassik karten sind und bleiben auch nach 3 Jahren immer noch super dominant. Warum man Hogger in einem Atemzug mit Arcane Missiles nennt ist mir allerdings schleierhaft. Letztere wird oft gespielt und Hogger… öhm gar nicht in den letzten 1,5 Jahren?

Weitere 12 karten zu nerfen bribgt auch Nur bedingt was. Bisher gabs da ja bisher nur 2 Kategorien. Entweder die karte wurde nach wie vor gespielt und ist immer noch stark (Knife Juggler, Abusive Sergeant, soul fire) oder die wurde notgeschlachtet und hat nie wieder das Tageslicht gesehen (Warsong Commander, Bussard, Molten Giant). Letztere Gruppe könnte man tatsächlich mal wieder etwas Buffen, da dies einfach nur tote karten im Spiel sind und sowas ist halt Mega sinnlos. Wobei es natürlich auch andere Karten gibt die niemand spielt und die nicht der nerf Keule zum Opfer gefallen sind. Faceless Behemoth z.B.


mauriss: Die Überlegung ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Einige Klassik karten sind und bleiben auch nach 3 Jahren immer noch super dominant. Warum man Hogger in einem Atemzug mit Arcane Missiles nennt ist mir allerdings schleierhaft. Letztere wird oft gespielt und Hogger… öhm gar nicht in den letzten 1,5 Jahren?

Ben Brode: It lays a baseline for generic Warcraft flavor (Hogger, Mukla, etc).

Wird wohl an der WoW-Nostalgie liegen, dass diese Karte genannt wird. Als neuer Spieler habe ich mich damals auch immer gefreut; Illidan Sturmgrimm, Cairne Bluthuf, Sylvanas etc. zu sehen bzw. auszuspielen. Nicht weil es die Ultra guten Karten waren (dass wusste ich früher sowieso nicht, welche Karten gut und schlecht sind), sondern weil es einfach „geil“ war, diese auszuspielen.

Zurzeit sehe ich nur noch Karten, die man nicht direkt WoW zuordnen kann und direkt sagen würde: Stimmt, diesen Charakter gibt es an dieser Stelle in WoW etc. Bei Karten wie Hogger ist das anders. Da weiß man direkt, dass man ihn im Wald von Elwynn findet und gerne im Low Lvl Bereich geraidet hat 😀


Okay das stimmt. Was hab ich mich damals eingeschissen als mein erster Gegner auf Rank 19 ne legendäre gespielt hat  (Mal’Ganis) da dachte ich schon alle legendären karten machen den Helden immun XDDDD

Aber auch illidan und Sylvanas waren immer cool


Okay das stimmt. Was hab ich mich damals eingeschissen als mein erster Gegner auf Rank 19 ne legendäre gespielt hat (Mal’Ganis) da dachte ich schon alle legendären karten machen den Helden immun XDDDD
maurriss

😂😂

Ich dachte immer, wenn Gegner legendäre Karten ausspielen, wären dass die Über-Pros die schon ewig spielen und dass ich keine Chance mehr habe zu gewinnen 😄 Das Gefühl gibt es jetzt gott sei Dank nicht mehr 😀


Wenn man keine Ahnung von dem Spiel hat, sind einige karten wie Mal’Ganis, Jaraxxus, Kel’Thuzad, illidan, Deathwing oder Antonidas schon Furchteinflößend, wenn sie direkt was großes auf dem Feld machen 😁

Die richtig harten wie Tirion oder dr.7 nimmt man gar nicht so krass war.


Ben Brode soll doch einfach ne Eisdiele aufmachen, oder nen Töpferkurs belegen.

Langsam hat echt niemand mehr Bock auf den Müll den er sich ausdenkt – selbst die Nerds auf Reddit nicht.

Echt jedes Mal, sobald der Typ sieht, dass Leute das Spiel halbwegs problemfrei spielen können kippt in einem quarzgesteuerten Gehirn ein Schalter um und er bemerkt: „Scheiße, ich muss jetzt wieder irgendwelche Karten aus dem Spiel werfen, damit die Leute gezwungen sind mehr Packs zu kaufen“


@maurriss: @Terpentin300: Ich fand es als neuer Spieler ja echt toll wenn Karten „geheime“ Effekte hatten oder andersweitig besonders waren.

Bsp. den veränderten Spruch von Illidan wenn er gegen Malfurion gespielt wird.

Auch war ich ein großer Fan der Aspektkarten , auch wenn die meisten leider nicht so dolle Spielbar sind 🙁


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen